Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Steinzeitliche Siedlungsgeschichte

Insheim in der Südpfalz – das Dorf mit seinen gut 2100 Einwohnern gehört der Verbandsgemeinde Herxheim im Landkreis Südliche Weinstraße im Südosten der Stadt Landau in der Pfalz an. Obgleich die Gemeinde einige Kilometer östlich der Weinstraße liegt, hinterlässt auch hier der Weinbau seine Spuren. 

Sehenswürdigkeiten Insheim

Fruchtbares Land, günstige klimatische Gegebenheiten - das war wohl die Entscheidungsgrundlage für die Menschen aus der mittleren Steinzeit, sich hier anzusiedeln. Bis auf diesen Zeitpunkt etwa 2500 v. Chr. lässt sich die Siedlungsgeschichte von Insheim lückenlos nachvollziehen. 

Das Weindorf hat viele interessante Plätze und Gebäude, die es auch für Besucher der Region interessant machen. Eines davon ist das Glockenmuseum, ein wahres Schmuckstück: Private Leihgeber stellen dort 2000 verschiedene Glocken aus. Das Glockenmuseum befindet sich im neu restaurierten Rathaus.

Zwei Gebäude, die die Geschichte der Gemeinde Insheim erzählen, sind die evangelische und die katholische Kirche. Bis ins 19. Jahrhundert wurde in dem Ort nur der protestantische Glaube vertreten. Erst Ende des 19. Jahrhunderts brachte ein Kirchenbauverein die notwendigen Mittel zusammen, um in Insheim die katholische Kirche namens St. Michael zu errichten.

Veranstaltungen Insheim Pfalz

Um die Faschingszeit lohnt es sich ganz besonders, die Gemeinde zu besuchen. Denn es ist die Zeit, auf die sich die Insheimer besonders freuen und mit einem Faschingsumzug gemeinsam die Faschingstage feiern und die Straßen unsicher machen.

Jades Jahr feiert der Ort darüber hinaus um die Monatswende August-September das bekannte und beliebte Insheimer Weinfest. Für das leibliche Wohl ist hier auf alle Fälle gesorgt. Nicht nur Weine aus der Region, sondern auch kreative Cocktails werden angeboten – neben deftigen Speisen aus der Pfalz natürlich.

Bildnachweise: