Die Pfälzer Rheinebene

Die Pfälzer Rheinebene bezeichnet den Bereich zwischen dem Pfälzerwald sowie der Region am Donnersberg im Westen und dem Rhein im Osten. In Städten gesprochen sind es Wörth am Rhein, Germersheim, Speyer, Ludwigshafen am Rhein und Frankenthal, die der Gegend ihre urbane Seite verleihen.

Ihre wilde und urwüchsige Seite zeigt die Region im Osten: Der gewaltige Strom und seine Rheinarme mit den Auwäldern, die dicht bewachsen sind. Hier kann man eine Schiffs- oder Bootsfahrt machen, in einem der Baggerseen schwimmen oder den Armen von Väterchen Rhein in vielen Schleifen folgen.

Obst und Gemüse aus der Pfalz

Die Pfälzer Rheinebene wird auch als Gemüsegarten von Deutschland bezeichnet, es ist dessen größtes Anbaugebiet für Obst und Gemüse. Hervorragende Böden und das bevorzugte Klima machen vieles möglich: Spargel, Kartoffeln und Erdbeeren zum Beispiel. Kein Wunder, dass man hier hervorragend speisen kann – bei einem Glas Pfälzer Wein selbstverständlich.

Dazwischen: Weite Felder, viel Fachwerk in den Dörfern, aufgelockert durch kleinere Wäldchen und den etwas größeren Bienwald im Süden, ein ganz besonderes Schutzgebiet mit reicher Fauna und Flora. Die Landschaft ist durchzogen mit hervorragend ausgebauten und flachen Radwege. Wer möglichst viel von diesem Landstrich sehen möchte, der ist mit einer Tour auf dem Rheinradweg oder dem Kraut-und-Rüben-Radweg gut beraten.

Speyer am Rhein

Metropole dieser Gegend ist die altehrwürdige Stadt Speyer am Rhein, mehr als 2.000 Jahre ist sie alt. Die Kaiserstadt wird vom UNESCO-Weltkulturerbe Dom zu Speyer überragt, darüber hinaus gibt es viele weitere Denkmäler und Museen. Speyer hat eine schöne Flaniermeile, die Maximilianstraße, die sich vom Dom in Richtung Altpörtel hinzieht. Hier gibt es reichlich Cafés, Ladengeschäfte und prächtige Häuserfassaden, wo man die Pfälzer Lebensart spüren kann.

Die südliche Nachbarstadt Germersheim am Rhein lockt vor allem mit ihrer Festungsanlage und dem Deutschen Straßenmuseum Besucher an. Die Stadt Wörth am Rhein lebt vor allem von der Industrie, was man natürlich auch über Ludwigshafen sagen kann.

Die Pfälzer Rheinebene hat übrigens auch eine bedeutende Tabaktradition. Schon im Jahr 1573 wurden um Germersheim die ersten Tabakpflanzen in Deutschland gezüchtet.

Westlich der Pfälzer Rheinebene verläuft die Deutsche Weinstraße mit ihren Spitzenweinen, den prächtigen Winzerhöfen und den geselligen Weinfesten. Im Norden grenzt das Weinanbaugebiet Rheinhessen an, im Süden lockt das französische Elsass mit ihrem savoir vivre.