Zoos in der Pfalz

Nicht nur Weinliebhaber sondern auch jene, die sich nach etwas Exotischerem sehnen, sind in der Pfalz genau richtig. Auf der Suche nach dem besonderen Erlebnis stoßen Besucher unter anderem auf den Zoo Landau in der Pfalz, das Reptilium ebenda, den Wild- und Wanderpark Silz, den Zoo Kaiserslautern, den Kurpfalzpark Wachenheim und einige kleinere Zoologische Gärten und Tierparks wie den Wildpark Rheingönnheim, den Wildpark und Greifvogelzoo Potzberg, den Wildpark Betzenberg oder den Tierpark Donnersberg in Rockenhausen.

Zoo Landau in der Pfalz

Wer sich erst von außen ein Bild machen möchte, kann den Dromedaren im Landauer Zoo einen Besuch abstatten und sie von der Straße aus bewundern, da er praktischerweise in der Innenstadt liegt. Auf 4,5 Hektar Gesamtfläche reichen sich verschiedenste Spezies die Pfoten und Pranken. Neben diverser Affen – und Vogelarten sind über sibirische Tiger, Erdmännchen, Geparden und unserorts bekanntere Arten, insgesamt 750 Tiere im Zoo Landau vertreten.

Ein Erlebnis der besonderen Art erwartet den Besucher im Terrarien- und Wüstenzoo Reptilium Landau, der über 1000 Tiere beherbergt. Das Reptilium bietet nebst Erlebnisführungen und Schaufütterungen diverse Angebote für Groß und Klein, beispielsweise in den Beruf des Tierpflegers hineinzuschnuppern. Die monatlich stattfindende Zoonacht inkl. Schlangenfütterung präsentiert ein weiteres Highlight des Wüstenzoos. Im tropisch angelegten Gastronomiebereich wird auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt, zudem kann dieser auch für die Ausrichtung von Kindergeburtstagen genutzt werden. Durch die besonders großen Terrarien hat der Besucher die Möglichkeit, die Amphibien und Reptilien beinahe in ihrem natürlichen Lebensraum – sogar in der Unterwasseransicht – bestaunen zu können.

Zoo Kaiserslautern

Ebenso wie die zuvor genannten Zoos in der Pfalz bietet der Zoo Kaiserslautern einiges auf seinem sieben Hektar großen Areal. Zwischen mehr als 110 Tierarten finden dort spezielle Events wie Abend-Safaris und Halloween statt. Neben exotischen Tieren bewohnen den Zoo verschiedenste Wild- und Haustierarten. Die 2005 eröffnete Falknerei zieht mit täglich stattfindenden Flugvorführungen eine besondere Attraktion des Zoos dar.

Im Wild- und Wanderpark Südliche Weinstraße in Silz können Besucher die Tier- und Naturwelt auf eine andere Art und Weise kennenlernen. Mit einer Größe von 100 Hektar bietet der Tierpark in der Pfalz 400 Tieren 15 europäischer Arten einen natürlichen Lebensraum. Nach dem sich gleich hinter dem Eingang befindlichen Streichelgehege kann sich der Besucher zwischen zwei unterschiedlich langen Rundwegen entscheiden und den Freizeitpark auf eigene Faust erkunden. Die kleinen Besucher dürfen sich besonders über den großen Abenteuerspielplatz freuen. Neben Kaninchen und Ziegen, die sich über Streicheleinheiten freuen, bieten die Wölfe eine außergewöhnliche Attraktion im Tierpark. Ein ähnliches Konzept bietet auch der Kurpfalzpark Wachenheim, in dem sich Tiergehege mit Fahrgeschäften abwechseln, was ihn zu einem beliebten Erlebnispark für Kinder macht.