Südwestpfalz

Im Süden von Rheinland-Pfalz, an das Saarland und an Elsass-Lothringen grenzend, liegt der Landkreis Südwestpfalz. Im Osten durch den Pfälzerwald mit seinen bizarren Sandsteinformationen vereinnahmt, kann er im Westen mit Hügellandschaften, Wiesen und Feldern aufwarten. Pirmasens, die ehemalige Schuhmetropole, ist der Verwaltungssitz.

Ganz im Südwesten, am Kreuzpunkt zweier Jakobswege, liegt ein fast unentdecktes Kleinod, das alte Kloster Hornbach, welches vor über 1200 Jahren vom Heiligen Pirminius gegründet wurde und nach einer aufwändigen Sanierung heute ein Hotel und ein Museum, das Historama, beherbergt.

Zweibrücken grenzt im Westen, im Norden und Osten grenzen die Landkreise Kaiserslautern und Südliche Weinstraße an die Südwestpfalz an. Mit einer Gesamtgröße von 954 Quadratkilometer zählt die Südwestpfalz zu den flächenmäßig größten Kreisen im Bundesland.

Ausflugsziele Südwestpfalz

Der staatlich anerkannte Luftkurort Dahn, in dessen Mitte sich der sagenumwobene Jungfernsprung erhebt, ist kultureller und touristischer Mittelpunkt vom Dahner Felsenland und bietet Freizeitaktivitäten für Abenteurer oder Ruhesuchende gleichsam. Von besagtem 70 Meter hohen Felsen soll sich einst eine junge Frau zur Rettung ihrer Jungfräulichkeit vor einem Unhold in die Tiefe gestürzt haben.

In den Wäldern rund um den Ort sollen ‚Elwetritsche‘ zuhause sein. Die vogelähnlichen Pfälzer Fabelwesen können sowohl auf dem ‚Elwetritsche Lehrpfad‘ als auch an der Dahner ‚Fachhochschule für Tritschologie‘ erforscht werden. Selbstverständlich kann hier auch der Elwetritsche Jagdschein gemacht werden. , wo der Sage zufolge der Teufel gespeist haben soll. Auch die Dahner Burgengruppe, die auf einer Bergkuppe direkt bei der Stadt zu bewundern ist, lohnt einen Besuch. Das Wandererlebnis ‚Dahner Felsenpfad‘ führt ganz dicht an die landschaftlichen Höhepunkte vom Dahner Felsenland im südlichen Pfälzerwald heran und vermittelt äußerst intensive Naturerlebnisse.

Auch die Urlaubsregion Hauenstein mit ihrem 14 Meter hohe Naturwunder Teufelstisch gehört zur Südwestpfalz. In der Erlebnismanufaktur ‚Gläserne Schuhfabrik‘ in Hauenstein dürfen die Besucher, anders als im ebenfalls dort ansässigen Schuhmuseum, anfassen und Wissenswertes über die Schuhproduktion erfahren. Bei laufender Produktion finden geführte Besichtigungen statt.

Etwas nördöstlich von Hauenstein schliesst sich das Gräfensteiner Land an, das mit ihrem Protagonisten, der Burg Gräfenstein, aufwarten kann. Im Westen geht der Pfäaelzerwald in das Zweibrücker Hügelland über.

Wandern in der Südwestpfalz

Trotz der vielen gut ausgeschilderten Wanderwege und dem damit einhergehenden Tourismus, hat der Flecken Erde nichts von seiner Mystik verloren und noch immer gibt es viel Unentdecktes.

Wenngleich auch von zahlreichen Wanderrouten durchzogen, lässt sich die Südwestpfalz auf vielen abwechslungsreichen Radwegen sehr gut mit dem Rad erkunden, beispielsweise auf der Südwestpfalz-Tour. Diese Ost-West-Verbindung führt von der Mitte vom Pfälzerwald über die Sickinger Höhe mit ihren herrlichen Aussichten hinab in die Täler des Schwarzbaches und der Blies. Die Tour gilt mit ihren Steigungen und ihrer Länge von 62 Kilometern als anspruchsvoll, aber beindruckt landschaftlich durch den Wechsel von der Waldlandschaft vom Pfälzerwald zu den atemberaubenden Panoramaausblicken der Sickinger Höhe.