Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Rosen, Pferde und Einkaufen

Am westlichsten Rand der Pfalz liegt Zweibrücken. Rund 35.000 Einwohner nennen die Stadt ihre Heimat.  Historische Gebäude wie das Herzogschloss und die komplett denkmalgeschütze Herzogvorstadt prägen das Stadtbild. Zahlreiche Park- und Gartenanlagen, darunter Europas Rosengarten, in dem über 60.000 Rosen blühen, laden zu Spaziergängen und zum Picknicken ein.

Die Geschichte der Stadt wird im Stadtmuseum und der Bibliotheca Bipontia Zweibrücken erzählt - und sie ist lang: 1174 wird Zweibrücken erstmals urkundlichen erwähnt. Während des Mittelalters und der Neuzeit unterstand es einer Vielzahl von Herrschern. Nach dem Zweiten Weltkrieg waren 90% der Stadt vollkommen zerstört. Einige Gebäude blieben teils erhalten, andere mussten von Grund auf neu gebaut werden. Dank umfangreicher Bau- und Restaurierungsmaßnahmen strahlt die Stadt heute wieder in neuem alten Glanz.

Der nach dem Zweiten Weltkrieg errichtete, französische Militärflughafen beherbergt heute das Zweibrücken Fashion Outlet. Über 120 Markenhersteller bieten hier ihre Produkte zum Teil stark reduziert an. Jährlich shoppen hier über drei Millionen Menschen, bis die Füße oder die Kreditkarte aufgeben - oder Beides natürlich.

Aber auch Pferde spielen in Zweibrücken eine größere Rolle. Die Bedeutung geht auf Christian IV. zurück, der im 18. Jahrhundert das Landgestüt Zweibrücken gründete, das heute noch Hengste für die Zucht zur Verfügung stellt. Er ist auch überlieferter Begründer der Rasse "Zweibrücker Warmblut" - in dieser Tradition wird auch die Galopprennbahn Zweibrücken direkt am Rosengarten inmitten der Stadt gepflegt und jährlich im April und Juni zum Rennschauplatz.

Zweibrücken ist mit seiner Mischung aus Entspannung, Kultur und Shopping also ein sehr schönes Ziel für Tagesausflüge oder einen längeren Aufenthalt.

Sehenswürdigkeiten Zweibrücken

Aushängeschild der Stadt sind das Herzogschloss und die Herzogvorstadt. Das Schloss gibt es in seiner heutigen Form seit 1965. Seit dem 15. Jahrhundert haben hier Fürsten und Herzöge residiert, aber ähnlich oft, wie die Herrscher wechselten, wurde das Schloss zerstört. Im Zuge der Französischen Revolution wurde es geplündert und zerstört und blieb für 25 Jahre eine Ruine, bis schließlich die französische Herrschaft endete und das Schloss zu einer Kirche und anschließend einem Justizpalast umgebaut wurde. Im Zuge des zweiten Weltkrieges wurde das Schloss komplett vernichtet, man fand aber die original Baupläne des ersten Schlosses und so sieht die Fassade heute aus, wie damals im 15. Jahrhundert - noch immer prangt das Wappen der Herzöge Pfalz-Zweibrücken über dem Eingangsportal.

Zwischen den prächtigen Bauten der Stadt bieten Parks und Grünanlagen immer wieder Gelegenheit, allzu hektischem Treiben zu entkommen. Besonders prachtvoll ist Europas Rosengarten. Auf der 50.000 Quadratmeter großen Parkanlagen blühen über 60.000 Rosen aus 2.000 verschiedenen Arten in kunstvoll angelegten Beeten. Von Mai bis September wird jeden Sonntagnachmittag ein Konzert gespielt, dass dem Park nochmal eine ganz neue Atmosphäre verleiht.

Die meisten Besucher zieht heute aber wohl das Fashion Outlet an. 21.000 Quadratmeter Fläche und 130 Premium-Marken machen es zum größten Outlet der Bundesrepublik. Von Armani und Adidas, über Tommy Hilfiger zu Versace: Egal welches Alter und welcher Geschmack, hier findet fast jeder das passende Outfit.

Wandern und Radfahren Zweibrücken

Bei einer Stadt, die so viel Geschichte und Flair zu bieten hat, lohnt es sich, größere Runden durch die Straßen und Gassen, Parks und Plätze zu ziehen. Auf der Zweibrücker Herzogstour, erlebt man all dies: Auf 14 Kilometern lernt man die Geschichte der Stadt mit den Herzögen kennen, die im Schloss residierten - flaniert ihnen gleich durch die Vorstadt, erkundeten aber auch die Rosenparks, lernt die Bachtäler und Wälder außerhalb der Stadt kennen und hat an fast jeder "Ecke" die Möglichkeit, für eine Mahlzeit in einem der Restaurants zu halten.

Bleibt man lieber im Grün, möchte aber die Stadt nicht ganz hinter sich lassen, ist der Nordic-Fitness Park Zweibrücken die perfekte Wahl. Fünf abwechslungsreiche Touren führen auf insgesamt rund 25 Kilometern Strecke durch die Anlage und bieten reichlich Gelegenheit, den eigenen Bewegungsdrang zu stillen.

Veranstaltungen Zweibrücken

Die Veranstaltungen in Zweibrücken sind breit gefächert. Ein wechselndes Programm aus Konzerten und Theateraufführungen wird ergänzt durch jährlich stattfindende Veranstaltungen. Jeden Juli findet unter dem Motto Hören, Sehen, Schmecken! das Stadtfest statt. Auf neun Bühnen wird live Musik gemacht und in den Straßen tummeln sich Jung und Alt. An den Buden gibt es Wein aus der Pfalz und Pfälzer Köstlichkeiten sowie andere Leckereien.

Der September ist vollgepackt mit Veranstaltungen. Wenn alte Motoren aufheulen und das Chrom der Stoßstangen die Augen blendet, findet wieder das Oldtimer Treffen Forever Young statt. Die noch junge Veranstaltung lockt immer mehr schaulustige Fans der alten Karossen an. Ebenfalls im September findet das Festival Euroclassic statt. die Konzertreihe hält in Deutschland und Frankreich Station und präsentiert unter anderem hier in Zweibrücken ihre klassischen Stücke.

Den Abschluss im September bildet der Herbst- und Gartenmarkt Zweibrücken. Passender Weise findet der im Rosengarten statt. So kann man sich auch gleich besser vorstellen, wie das Objekt vom Kunsthandwerker denn im heimischen Grün aussehen könnte.