Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Rheinhafenromantik

Im Südosten von Rheinland-Pfalz liegt die Stadt Wörth am Rhein, die durch den gewaltigen Fluss vom benachbarten Karlsruhe getrennt wird. 18.000 Menschen leben im naturverbundenen Fremdenverkehrsort, den Kultur, Genuss und Tradition gleichermaßen prägen. Das Stadtbild wird von historischen Fachwerkhäusern, die so typisch für die Pfalz sind, bestimmt. Zahlreiche Bauernhöfe sind in der Region um Wörth am Rhein ansässig und versorgen Einheimische wie Besucher mit den Zutatan für traditionelle Pfälzer Gaumenfreuden.

Kunst und Kultur sind ein wichtiger Bestandteil des Lebens in Wörth. Mehrere Museen, denkmalgeschütze Gebäude und Stadtteile, sowie ein vollgepackter Kalender mit öffentlichen Veranstaltungen sorgen dafür, dass es immer etwas zu erleben und zu entdecken gibt. Länger bleiben lohnt sich also und in der großen Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen findet sich für jeden Geschmack und Geldbeutel das passende Domizil.

Die Bedeutung des Hafens von Wörth am Rhein ergibt sich hauptsächlich- aber nicht nur aus dem benachbarten LKW-Werk der Daimler-Benz AG, dem größten der Welt. Das gesamte Hafengebiet umfasst fast 200 Hektar und hat eine Kailänge von kanpp zwei Kilometern.

Sehenswürdigkeiten Wörth

Das Stadtbild in Wörth wird durch traditionelle Fachwerkhäuser bestimmt. Immer wieder sieht man die kalkverputzten Fassaden mit den gegerbten Holzbalken, wenn man durch die Stadt spaziert. Winzerhöfe, Restaurants und Ferienwohnungen verleihen den alten Gebäuden neues Leben und auch ein Museum hat in einem der Häuser sein Zuhause gefunden: Im Viehstrichmuseum kann man alles über das Leben in und Wörth erfahren. Welche Zünfte gab es und wie haben sie die Stadt geprägt? Wie lebten die Menschen früher und warum ist Wörth heute so, wie es ist? All diese Fragen und mehr werden hier und auch im Heimatmuseum Laurentiushof beantwortet, wobei Letzteres seinen Schwerpunkt expliziter auf das Leben der Menschen setzt.

Aber auch die schönen Künste kann man in Wörth erleben: In der Galerie Altes Rathaus sind neben der dauerhaften Heinrich von Zügel-Gedächtnisausstellung wechselnde Ausstellungen zu den unterschiedlichsten Kunstformen zu sehen. Im Bürgerpark kann man an der frischen Luft die Kunst genießen. Im Teilbereich des Skulpturengartens gibt es zahlreiche Skulpturen aus Stein und Metall, sowie dort gefundene Keltengräber zu bestaunen.

Wandern und Radfahren Wörth

Den Großteil der Gemarkung von Wörth wird vom Bienwald ausgefüllt. Zahlreiche Wanderwege führen durch das im Gegensatz zum Pfälzerwald flache Waldgebiet und laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Aber auch eine Wanderung oder eine kleine Radtour durch die Stadt selbst lohnt sich. Die vielen historischen Gebäude und Höfe verleihen der Stadt ein ganz besonderes Flair. Bei einer Tour kann man sich bei den vielen Hofläden mit Leckereien aus der Region eindecken. In Wörth kann sich natürlich auch in einem der Cafés und Restaurants niederlassen, die Atmosphäre genießen und je nach Gusto die traditionelle Pfälzer Küche kennenlernen.

Veranstaltungen Wörth

Wie es sich für die Pfalz gehört, gibt es in Wörth über das Jahr verteilt verschiedene Feste, auf denen ausgelassen gefeiert und geschlemmt werden kann. Den Anfang macht der Maimarkt, zu dem parallel ein verkaufsoffener Sonntag stattfindet. Zahlreiche Höfe, Kunsthandwerker und Winzer präsentieren hier ihre Produkte. An den Essens- und Getränkeständen wird man direkt mit der deftigen Spezialität der Wahl und natürlich dem dazu passenden Wein versorgt.

Die Gelegenheit, ein Weinfest zu erleben, bietet sich dann zur „Pfingstkerwe“ (im Hochdeutschen „Pfingstkirmes“) und Ende August nochmal bei der „Pfortzer Kerwe“. Auch musikalisch wird einiges geboten: Neben einer großen Auswahl an Konzerten und Musicals findet in Wörth das noch junge Festival Rock am Altwasser statt, bei dem regionale und überregionale Rockbands ihre Werke zum besten geben.