Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Waldrohrbach in der Übersicht

Waldblick im Schatten des Trifels

Bequem über die B48 zu erreichen, liegt Waldrohrbach am südlichen Fuße des Trifels und damit im Pfälzerwald - deswegen ist Waldrohrbach für Wanderfreundeund Naturliebhaber ideal. Das Kaiserbachtal, in dem die Gemeinde Waldrohrbach liegt, macht seinem Namen alle Ehre und verzaubert die Besucher mit seiner Naturschönheit.

Sehenswürdigkeiten Waldrohrbach Pfalz

Die Ägidus-Kirche der 700 Jahre alten Wasgau-Gemeinde ist eine eher im klassizistischen Stil gehaltene Kirche mit prachtvollem Eingang. Auch die fünf Kreuze der Gemeinde sind zu erwähnen und laden ein, sie bei einem Spaziergang abzulaufen. Sie wurden alle im 19. Jahrhundert errichtet und dienten bis auf ein Friedhofskreuz vor allem als Wegkreuze. Hoch über Waldrohrbach findet sich auch der älteste Aussichtsturm der Pfalz: Der Rehbergturm aus Buntsandstein bietet einen wunderschönen Blick - nicht nur über die Ortschaft, sondern auch über Annweiler, den Asselstein, und den Trifels mit Burg Anebos und Burg Scharfenberg.

Am Rande der Ortschaft liegt die malerische Marienkapelle. Wenn man auf sie blickt, erhebt sich hinter ihr majestätisch der Pfälzerwald und rahmt sie damit für ein unvergessliches Bild. Waldrohrbach hat auch eine Lourdesgrotte, eine jener Grotten, die zur Verehrung von Marienerscheinungen dienen. Wie jede Lourdesgrotte ist diese auch ein beliebtes Wallfahrtsobjekt und wird von den Bewohnern in Waldrohrbach liebevoll gepflegt.

Wandern und Radfahren Waldrohrbach Pfalz

Wer eine längere Radtour plant, ist gut beraten, von Völkersweiler nach Hauenstein über Waldhambach und Klingenmünster zu fahren. Hier können nicht nur die Burg Landeck in Klingenmünster oder die Burg Trifels in Annweiler bestaunt werden, sondern auch heimelige Waldpassagen genossen werden.

Zu Bewandern gibt es viel im Trifelsland: Sei es eine Burgenwanderung über die Burg Trifels und ihre vorgelagerten Aussichtstürme oder eine ausgedehnte Waldwanderung durch das wunderbare Kaiserbachtal. Eine größere Runde kann über die Sehenswürdigkeiten Burg Trifels, die Ruine Madenburg und die Burg Landeck gezogen werden - für das große Mittelalterfeeling sozusagen.

Auch die Hütten im Trifelsland können natürlich eingestreut angesteuert werden, eigentlich müssen sie es auch, wenn es gilt, ein typisches Stück Pfälzer Kultur aufzusauge und zuhause in die Reiseerzählungen einzuflechten. Da gäbe es zum Beispiel die Klettererhütte am Asselstein, das Naturfreundehaus Annweiler, die Jung-Pfalz-Hütte oder das Schützenhaus mit seinem herrlichen Panoramablick über das halbe Trifelsland. Die vielen Wanderrouten im Trifelsland führen fast automatisch an einer der dieser Hütten vorbei, Stärkung und Rastplatz inklusive.

Neben den großen und genannten Entdeckungen, gibt es hier auch schöne kleine Felsformationen des bekannten Sandsteins, die durch den Wald scheinen und vom Wegesrand zu erkennen sind. Auch der Blick durch die Wälder in die Täler vom Pfälzerwald haben einen gewissen Zauber. Ganz in der Nähe von Waldrohrbach ist bei Silz der Wild- und Wanderpark der südlichen Weinstraße zu finden.

Premium Partner

Waldrohrbach Logo