Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Wachenheim in der Übersicht

Oben wacht die Burg

An der Haardt, wie der östliche Ausläufer vom Pfälzerwald heißt, liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Wachenheim an der Weinstraße. 4700 Einwohner leben hier - zwischen der dichten Natur vom Pfälzerwald und dem Rebenmeer, das sich bis in die Rheinebene erstreckt. Das Wahrzeichen von Wachenheim ist die Wachtenburg, die auf dem Schloßberg über dem Ort thront und eine herrliche Aussicht bietet.

Bereits zur Eisenzeit von 500 v.Chr. bis ins Jahr 1 siedelten die Kelten auf dem heutigen Stadtgebiet und wurden von den Römern abgelöst, an deren Wirken noch die Villa Rustica, ein römisches Landgut, erinnert. Bei zahlreichen Winzern, in Weinstuben und Restaurants können Besucher die kulinarischen Schätze der Pfalz kosten.

Sehenswürdigkeiten Wachenheim

Die Wachtenburg stammt aus dem 12. Jahrhundert und wacht seitdem über die Stadt. Im Laufe ihrer Geschichte gehörte sie verschiedenen Herrscherfamilien und wurde mehrmals zerstört und wiederaufgebaut. Zuletzt wurde sie im Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört und wird seit 1984 durch einen Förderkreis verwaltet und saniert. Heute sind noch ein 400 Meter langer Teil der Ringmauer, Teile der unteren und oberen Burg, eine Palaswand, das Burgtor und der Bergfried, der um eine Aussichtsplattform erweitert wurde, erhalten. Wegen ihrer exponierten Lage und der phänomenalen Aussicht in die Rheinebene, wird die Burg auch „die Terrasse der Pfalz“ genannt. In der Burgschenke gibt es Pfälzer Spezialitäten und den passenden Wein aus der Gegend - schöner kann man das Panorama nicht genießen.

Ein richtiger Zufallsfund ist die Villa Rustica, die 1980 bei einer Rebflurbereinigung entdeckt wurde. Seitdem wurden die Grundmauern freigelegt und restauriert, sowie Nachbildungen des Kellers und des Badetrakts angefertigt, die heute als Freiluftmuseum fungieren.

Besonders jüngere Besucher werden im nahen Kurpfalzpark Wachenheim mit ihrer Sommerrodelbahn, übrigens die Einzige in der Pfalz, ihre helle Freude haben.

Schloss Wachenheim

In ganz Europa ist Wachenheim ein Begriff. Das pittoreske Schloss im ländlichen Barockstil hat nicht nur eine bewegte Geschichte, es ist auch der Sitz der Sektkellerei Schloss Wachenheim. Seit 1888 kommen feinste Sektspezialitäten aus Wachenheim und werden in die ganze Welt verschickt. Wachenheim ohne sein Schloss und das Schloss ohne seinen Sekt sind heute gar nicht mehr zu denken – ein guter Grund, einige Zeilen darauf zu verwenden:

Sektkellerei Schloss Wachenheim

Sektkellerei Schloss Wachenheim

Sektkellerei Schloss Wachenheim

Kommerzienrat-Wagner-Straße 1
67157 Wachenheim
Telefon: 06322-9427350
E-Mail: info@schloss-wachenheim.de
Web: www.schloss-wachenheim-pfalz.de

I m barocken Landschloss findet man ein wahres Monument deutscher Sektkunst. Seit fast 200 Jahren wird hier Sekt hergestellt, der das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Das prickelnde Vergnügen erfreut sich aber nicht nur in der Pfalz größter Beliebtheit, nein – die Sekte aus dem Schloss Wachenheim sind in der ganzen Welt bekannt. Neben den edlen Tropfen hat das Schloss aber noch viel mehr zu bieten. Immer wieder verzaubern Live-Acts mit ihren musikalischen Künsten die Besucher des Schlosses. Es lässt sich im romantischen Schlossinnenhof auch wunderbar entspannen. Neben dem Sekt werden dort auch Flammkuchen und andere kleine Leckereien angeboten.

Neben dem Schlosshof hat das Schloss eine ausgezeichnete Vinothek, in der Sekte sozusagen „Ab Schloss“ verkauft werden. Der Schlosshof hat sich so als eine feste Adresse etabliert, um den Feierabend zu genießen. Sehr beliebt sind auch die Kellereiführungen in der Sektkellerei Schloss Wachenheim. Während diesen lernen die Besucher, wie spannend und vielschichtig die Sektherstellung sein kann. Wer also schon immer mal wissen wollte, wie der edle Tropfen mit den feinen Perlen hergestellt wird, sollte sich eine Führung definitiv nicht entgehen lassen.

mehr erfahren

Übernachten Wachenheim

Die Gegend um Wachenheim und das Städtchen selbst bieten jedenfalls genug zu erkunden, um mindestens ein Wochenende dort zu verweilen. Gemütliche Betten und weiche Kissen finden sich in der Pfalz zur Genüge – da macht auch Wachenheim keine Ausnahme. Für jeden Anspruch ist die richtige Art der Unterkunft dabei. Ferienwohnungen sind genauso wie Hotels, wunderschönem Gästehäuser oder Fremdenzimmer in allen denkbaren Ausstattungsvarianten verfügbar. Die meisten sind selbstverständlich mit W-Lan und natürlich auch Sat-TV versehen.

Gästehaus Rieslinghof

Gästehaus Rieslinghof

Gästehaus Rieslinghof

Weinstraße 86
67157 Wachenheim
Telefon: 06322-989892-0
E-Mail: info@rieslinghof.com
Web: http://rieslinghof.com/

E in schönes altes Sandsteingebäude ist die Heimstatt vom Rieslinghof in Wachenheim. Früher war das Gebäude ein Lagerhaus für alle möglichen Dinge, die ein landwirtschaftlicher Betrieb eben so braucht – heute ist es ein wunderbares Gästehaus mitten im Herzen der Weinstraße. Das liebevoll restaurierte alte Haus bietet jeden erdenklichen Komfort und hat einen ganz eigenen Charme. Das ganze Gebäude ist ein kleines Wunderwerk: Die Ställe wurden in die Scheune mit eingebaut, welche komplett ausgebaut worden ist, ein kunstvoll gefertigtes Kreuzgewölbe bietet die Kulisse für das Frühstück, die alte Kelterhalle ist heute der Festsaal. Hier wurde schon das eine oder andere Mal getanzt, gesungen und gelacht.

Die Inneneinrichtung der Zimmer ist warm gehalten und harmoniert perfekt mit den dunklen Bodendielen. Die Balkone an der Südseite sind von den meisten Zimmern aus zugänglich. Wer auch in den Ferien ein bisschen arbeiten möchte, wird sich über den Schreibtisch und den W-Lan Zugang in jedem Zimmer freuen. Die Betten haben eine Komfortgröße von 2,10 Metern und sind mit handgefertigten Matratzen aus einer Edelmanufaktur in Bayern bestückt. Auch Tagungen und Firmenevents sind schon in der alten Kelterei im Rieslinghof in Wachenheim in der Pfalz abgehalten worden – bitte kontaktieren Sie dafür das Team vom Rieslinghof.

mehr erfahren

Mundhardter Hof

Mundhardter Hof

Mundhardter Hof

Mundhardter Hof 2
67098 Bad Dürkheim
Telefon: 06322-2609
E-Mail: info@mundhardter-hof.de
Web: www.mundhardter-hof.de

E in Gasthaus was nur so vor pfälzischer Gemütlichkeit strotzt – das ist der Mundhardter Hof. Gelegen über dem malerischen Wachenheim ist es für Gäste der Ferienregion eine perfekte Heimstatt auf Zeit. Im Mundhardter Hof haben Besucher neben ruhigen Übernachtungen die Möglichkeit, regionale Küche zu genießen. In der Küche wird sehr genau darauf geachtet, was in die Pfannen und Töpfe kommt: Es ist dem Küchenteam vom Mundhardter Hof sehr wichtig, dass die Zutaten so sind wie sie – tief in der Pfalz verwurzelt. Daher kommen nur nachhaltige Produkte und Zutaten in die Küche und werden dort liebevoll weiterverarbeitet: Saumagen, Leberknödel oder Rumpsteak zum Beispiel.

In der urigen Gaststube sitzt es sich gemütlich und an warmen Tagen kann man auch auf der gemütlichen Café-Terrasse Platz nehmen. Wer länger als eine Mahlzeit im Mundhardter Hof verbringen will, kann mit der Option der Halbpension die Gerichte auch â la carte genießen. Die Zimmer des Hofes sind alle komplett ausgestattet. Der Mundhardter Hof liegt direkt am Waldrand, was ihn zu einem hervorragenden Basislager für Wanderungen und Mountainbiketouren macht.

mehr erfahren

Essen und Genießen Wachenheim

Wachenheim hat viel mehr zu bieten, als schin der erste flüchtige Blick verspricht: Gerade kulinarisch gibt es viel zu genießen –  in dieser schönen Kleinstadt an der Weinstraße. Egal ob Pfälzer Spezialitäten oder doch eher Ausgefallenes, hier gibt´s für jeden Gaumen ein Wunschkonzert: Restaurants,  Weinstuben und Straußwirtschaften bieten gepflegtes und gebietstypisches Ambiente. So kann jedermann wählen: Eher gemütlich und klein oder größer und üppig.

Burgschänke Wachtenburg

 Burgschänke Wachtenburg

Burgschänke Wachtenburg

Ruine Wachtenburg
67157 Wachenheim
Telefon: 06322-64656
Web: www.wachtenburg.de

D ie Wachtenburg, früher ist sie Stolz der Bestimmmung gefolgt, die sie noch im Namen trägt - heute ist sie nur noch eine allerdings gut erhaltene Ruine. Mitten auf der Burg findet sich die gemütliche und von Familie Schnatter geführte Burgschänke Wachtenburg. Viele Wanderer und Besucher der Burgruine machen jeden Monat einen Halt in der altehrwürdigen Burgschänke. Familie Schnatter hat sich sehr bemüht, eine urige Atmosphäre zu schaffen und zu erhalten. Das gelang ihr nicht nur im geräumigen Außenbereich voller Sitzgelegenheiten und Möglichkeiten zum Entspannen, sondern auch im Innenbereich.

Das mittelalterliche Flair wird nicht nur durch die Zinnen der Burg ausgestrahlt, sondern auch durch die darauf abgestimmte Inneneinrichtung. In der Burgschänke gibt es Pfälzer Spezialitäten und allerhand mehr zum Essen. Damals schon hätten sich die tapferen Recken der Wachmannschaft die Finger nach den guten Speisen geleckt, die dort jeden Tag aufgetischt werden. Wer es nicht ganz so Groß mag, hat auch die Möglichkeit sich eine leckere Vesper zu bestellen.

mehr erfahren

Café Schellack

Café Schellack

Café Schellack

Weinstraße 21
67157 Wachenheim
Telefon: 06322-9884066
E-Mail: info@cafe-schellack.de
Web: https://t1p.de/izwv

G egenüber einer der schönsten Kirchen der Pfalz, nämlich der Simultankirche St. Georg, liegt in der Ortsmitte das Café Schellack. Das Café Schellack präsentiert sich schon von außen wie ein kleines Juwel - was es auch tatsächlich ist. Die hölzernen Fensterläden, der weiße Putz und die an der Fassade hochwachsenden Reben machen Eindruck. Die Betreiberin Christine Schoor ist bekannt für ihre Liebe zum Detail und das ist am Interieur im heimeligen Café auch sehr schnell zu sehen. 

In einer solchen Atmosphäre lässt sich Kaffee doch wunderbar genießen - aber eben nicht nur Kaffee: Im Schellack gibts zum Beispiel auch leckere hausgemachte Kuchen. Wer es dagegen lieber herzhafter auf seinem Teller mag, kommt hier aber auch voll auf seine Kosten: Auf der Karte finden sich auch frische Salate, exotische Tapas oder leckere Pasteten und Schafskäse-Variationen. Ein besonderes Geschmackserlebnis bietet der mit Schafskäse überbackene Saumagen aus der Küche des Café Schellack. Nicht nur etwas für den Magen bietet das Schellack, sondern auch etwas für die Seele: Beste Weine aus der Pfalz haben ihren wohlverdienten Platz auf der Weinkarte.

mehr erfahren

`s Kapellchen

`s Kapellchen

`s Kapellchen

Weinstraße 29
67157 Wachenheim
Telefon: 06322-9596792
E-Mail: andre.omlor@web.de
Web: https://kapellchenweinrestaurant.com

M itten in Wachenheim an der Weinstraße ist ein Ort, der sich den extravaganten und stilvollen Genüssen verschrieben hat. Details in jeder Dekoration, jedem Gericht, dass ein Wiederkommen unabdingbar macht, sind quasi inklusive. Diese Attribute sind dem `s Kapellchen vollkommen zurecht zuzuschreiben, liegen sie doch an der einzigartigen Teamphilosophie: Das Team des edlen Restaurants hat sich fest vorgenommen, seine Profession zur Perfektion zu erheben und jedem Gast das beste Gefühl zu geben, sobald er die Gaststube betritt.

Das Ambiente und ausgewählte Interieur sind deswegen darauf ausgelegt, den Essgenuß zu untermalen. Die wohlig-warme Atmosphäre wird durch das warme und offenherzige Serviceteam.zusätzlich aufgewertet. Der Küche des Hauses ist die Auswahl von Produkten und Zutaten extrem wichtig. Es wird nicht nur auf Regionalität geachtet, sondern auch darauf, dass sie höchsten Ansprüchen an Qualität und Nachhaltigkeit genügen. Küchenchef André Omlor und seine Crew, nutzen jede Inspiration, um für ihren Gäste etwas Ausgefallenes zu bieten. Dabei setzen sie nicht nur auf Erneuerung, sondern auch auf Althergebrachtes. Diese besondere Symbiose zwischen Moderne und alter Tradition macht den Charme des Restaurants aus.

mehr erfahren

Oppauer Haus

Oppauer Haus

Oppauer Haus

Im Pferchtal
67157 Wachenheim
Telefon: 06322-1288
E-Mail: info@oppauerhaus.de
Web: wwww.oppauerhaus.com

K ann man sich etwas Schöneres vorstellen, als mitten in der Natur zu speisen? Zumal das Oppauer Haus bei Wachenheim sehr oft nach einer Wanderung angelaufen wird, was den Hunger auf Herzhaftes gewöhnlich noch steigert. Richtig zünftig kann deswegen hier gegessen werden ... aus dem Besten, was die Küche der Pfalz zu bieten hat wird hier geschöpft und dazu gehören Rumpsteaks, Leberknödel, Schnitzel und natürlich der Saumagen. Etwas wahrlich Wundervolles am Oppauer Haus ist der hauseigene Kräutergarten. Aus diesem kommen die meisten Gewürze für das reichhaltige Angebot auf der Karte des Oppauer Haus.

Umgeben von den Bäumen vom Pfälzerwald können bis zu 200 hungrige Gäste auf den Bänken des Außenbereiches Platz nehmen. Neben der Möglichkeit im Grünen zu sitzen, gibt es natürlich auch urig-gemütliche Innenräume. Die Gaststube bietet insgesamt 70 Personen einen Platz zum Sitzen, das Musikzimmer zieht mit 40 Sitzplätzen nach und die Bauernstube bietet mit 30 Plätzen ein wunderschönes und rustikales Ambiente zu Speis´und Trank. Wer seine Kinder mitbringt kann sich sicher sein, dass diese den großen Spielplatz und den angrenzenden Wald benutzen werden – und die Natur zu entdecken und dabei Spaß zu haben. Wer eine Feier – auch für sehr viele Gäste plant – kann die Räume des Oppauer Hauses auch mieten.

mehr erfahren

 

Waldhaus Lambertskreuz

Waldhaus Lambertskreuz

Waldhaus Lambertskreuz

Waldhaus Lambertskreuz
67468 Neidenfels
Telefon: 06321-188847
E-Mail: andredistel@web.de
Web: www.lambertskreuz.eu/

W as das Dreiländereck für den Bodensee ist, dass ist das Waldhaus Lambertskreuz für die Pfalz. Sie liegt in der geographischen Mitte von Neustadt an der Weinstraße, Bad Dürkheim, Deidesheim, Frankenstein und Lambrecht, woher vermutlich auch das Sprichwort in der Region kommt, dass viele Wege ins Waldhaus führen. Das ist aber nicht das einzige, was das Waldhaus Lambertskreuz einzigartig macht. Es ist die älteste Pfälzerwald-Hütte im gesamten Pfälzerwald. Schon seit langer Zeit kommen die Menschen in diese Hütte, um Spaß zu haben, oder sich nach einer schönen Wanderung auszuruhen. Egal ob man vom Nordic Walking, vom Reiten, Wandern oder spazieren kommt, man wird einen Platz im Waldhaus Lambertskreuz finden. Es gibt 250 Plätze im inneren der urigen Hütte und nochmal 250 Plätze im Außenbereich. Kinder werden viel Spaß und Spannung mit dem Hütteneigenen Spielplatz haben! Ein Blick auf die Speisekarte genügt auch um sich wirklich sicher zu sein in einer Pfälzerwald-Hütte zu gastieren. Rumpsteak, Saumagen, Pfälzer-Teller und Leberknödel teilen sich die Speisekarte mit allerhand anderen Leckereien. Wer es süßer mag kann sich in der Waldhütte auch mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen!

mehr erfahren

Weingüter und Obstgüter Wachenheim

Wachenheim an der Weinstraße ist für gar Vieles bekannt und der Weinbau gehört bei der exklusiven Lage natürlich auch dazu. Es gibt viele Weinmacher und auch ein Apfelgut in der Gemeinde unter der Wachtenburg, die wir Ihnen gerne vorstellen wollen.

Apfelgut Zimmermann

Apfelgut Zimmermann

Apfelgut Zimmermann

Bahnhofsstraße 36
67157 Wachenheim
Telefon: 06322-8220
E-Mail: info@apfelgut-zimmermann.de
Web: www.apfelgut-zimmermann.de/

D ie volle Vitamindosis bietet das Apfelgut Zimmermann. Auf 5 Hektar Anbaufläche gedeihen hier 20 verschiedene Apfelsorten, Aprikosen, Pfirsiche, Zwetschgen und Birnen. In dem für diese Früchte idealen Weinbergklima gedeiht das Obst an den Bäumen und wird groß und saftig. Das Aroma jedes einzelnen Stückes Obst wird gerade durch die schonende Produktionsweise im Einklang mit der Natur erhalten. Die enge regionale Bindung, auch bei der Auswahl der angebauten Sorten ist eines der Qualitäts-merkmale des Apfelgutes Zimmermann: Jeder Bissen lässt einen stets Wissen, wo das Obst herkommt.

Im Gegensatz zu anderen Obstplantagen wird im Apfelgut bei Wachenheim viel Wert auf die Handarbeit gelegt und es wird sehr viel Zeit in die Pflege der Bäume investiert. Eine nachhaltige, im Einklang mit der Natur stehende Bewirtschaftung ist das oberste Interesse der Plantage. So werden lieber Erträge reduziert, um so eine noch bessere Qualität zu erzielen. Das alles mit so wenig Chemie, aber so viel Natur wie möglich. Die guten Obststücke können entweder im Hofladen erworben werden oder am ersten Wochenende im Oktober. An diesem Wochenende sind die Apfelprobiertrage, dort können sich Besucher selbst von der guten Qualität überzeugen.

mehr erfahren

Weingut Zimmermann

Weingut Zimmermann

Weingut Zimmermann

Grabenstraße 5
67157 Wachenheim
Telefon: 06322-2284
E-Mail: info@wein-zimmermann.de
Web: www.wein-zimmermann.de

E ines der renommierten Weingüter in Wachenheim ist das der Familie Zimmermann. Auf kleiner Fläche wird hier große Qualität angebaut. Mit sehr viel Engagement, Erfahrung und Liebe für jede einzelne Rebe bewirtschaftet die Familie um Winzer Jürgen Zimmermann ihre Einzellagen. Mithilfe der Kraft der Natur, schonenden Keltermethoden und einer individuellen Bewirtschaftung der Weinberge schafft Familie Zimmermann einzigartige Tropfen. Wie es in der Pfalz häufig der Fall ist, spielt König Riesling dabei die Hauptrolle. Es finden sich aber auch leckere Rotweine und gehaltvolle Grauburgunder auf der Bestellliste.

Den Bekanntheitsgrad in der ganzen Pfalz und darüber hinaus verdankt das Weingut Zimmermann natürlich auch seinen Prämierungen. Die Weine bekamen vor allem deswegen gute Bewertungen, weil sie sich durch einen vollmundigen Geschmack und einen sehr diffizilen Charakter hervorgehoben haben. Neben gewöhnlichen Weinproben bietet das Weingut auch regelmäßig spannende Veranstaltungen statt, die ausschließlich im Zeichen des Weines stehen. Jahrgangspräsentationen oder andere Festlichkeiten werden dann stilvoll im Weingut begangen und sind definitiv einen Besuch wert.

mehr erfahren

Wandern und Radfahren Wachenheim

Die Region um Wachenheim ist von der Schöpfung reich beschenkt worden. Davon kann man sich besonders dann überzeugen, wenn man sich auf Schusters Rappen in den Pfälzerwald hinauf oder die Weinberge entlang auf den Weg macht. Hier gibt es kurze und lange-, steile und flache- oder auch schwierige und leichte Touren. Und natürlich darf auch eine Einkehr in einer der Pfälzerwaldhütten nicht fehlen, wie zum Beispiel dem Oppauer Haus oder dem Waldhaus Lambertskreuz.

Der Pfälzer Weinsteig zum Beispiel ist mit einer Gesamtlänge von 170 Kilometern der längste Prädikatswanderweg der Pfalz. Er führt Wanderer von Bockenheim im Nord-Osten vom Pfälzerwald bis nach Schweigen-Rechtenbach, ganz im Süden der Pfalz, zum Deutsches Weintor. Von Wachenheim aus kann die dritte Etappe begangen werden.

Ebenfalls von Wachenheim anzugehen ist der Fernwanderweg Pfälzer Mandelpfad. Die 77 Kilometer gut ausgebaute Strecke führt von Bad Dürkheim nach der französischen Grenze gen Süden. Auf ihm wandert man durch grüne Reben, im Frühjahr zieren rosa Mandelblüten den Weg und sorgen für einen bezaubernden Duft und eine märchenhafte Atmosphäre.

Manufakturen Wachenheim

Wachenheim hat eine lange Geschichte des Handwerks. Neben allerhand Betrieben, die sich seit dem Mittelalter halten konnten, gibt es auch einige neuere Manufakturen, die sich der Qualität und der händischen Arbeit verschrieben haben. Wachenheim kann damit auf eine der ältesten Handwerkstraditionen in der Pfalz zurückblicken. Entdecken sie die Seite der handwerklichen Betriebe und Manufakturen in Wachenheim und nehmen sie aufregende Souvenirs und kostbare Andenken mit nach Hause.

Brennerei Räch

Brennerei Räch

Brennerei Räch

Im Königswingert 2
67157 Wachenheim
Telefon: 06322-980213
E-Mail: info@raech-wachenheim.de
Web: www.raech-wachenheim.de

S eit dem Jahre 1988 verwöhnt die Brennerei Räch aus Wachenheim ihre Kunden mit erlesen Spirituosen. Die Brennerei ist seit diesem Jahr dafür bekannt erstklassige Obstbrände und extravagante Liköre zu produzieren. Die edlen Brände und Liköre der Brennerei Räch eigenen sich hervorragend als Aperitif oder als Absacker. Die sanften Geschmacksnoten und ausgefeilten Charakternoten machen jeden Schluck der hochprozentigen Produkte zu einem Erlebnis. Diese gute Qualität erreicht die Brennerei Räch dadurch, dass sie sehr stark auf die Ausgangsstoffe ihrer Brände achtet. Bei den Zutaten wird wie bei den Bränden auf hohe Qualität geachtet. Die verwendeten Früchte für die Obstbrände werden sehr genau ausgewählt, dass aus ihnen erstklassige Brände werden. Zusätzlich zu diesen hohen Standrads in der Auswahl der Ausgangsstoffe verwendet die Brennerei Räch noch modernste Brenntechniken um einen qualitativ hochwertigen und schonenden Brennvorgang zu sichern. Die hochwertigen Alkohole kommen in vielen Facetten und Geschmacksrichtungen. Neben Tresterbränden gibt es auch Weinhefebrände bei der Brennerei Räch. Williams-Birne und Mirabellen Schapps entfalten ebenfalls ihre zarten und feinen Aromen in den Flaschen der Brennerei. Besonders ist auch, dass die Brände noch in extra für sie ausgesuchten Naturholzfässern reifen können um noch Schmackhafter zu werden.

mehr erfahren

Veranstaltungen Wachenheim

Am zweiten und dritten Juniwochenende findet in Wachenheim an der Weinstraße das Burg- und Weinfest statt. Auf der Wachtenburg und im Ort selbst verkaufen die Winzer ihre Weine, an Ständen gibt es Pfälzer Spezialitäten wie Saumagen und Winzersteaks, Live Musik und Gelächter füllen die Straßen, es herrscht ein ausgelassenes Treiben. Highlight des Festes, ist die Inthronisierung der Wachenheimer Weinprinzessin. Kostümierte Stadtführungen und verdeckte Weinproben runden das abwechslungsreiche Programm ab.

Wer etwas mehr über die Stadt erfahren möchte und dabei auch einen Hauch Geschichte einatmen will, dem steht die Möglichkeit einer Gästeführung in Wachenheim offen, inklusive Wein- oder Sektprobe natürlich – denn viel Geschichte macht durstig.

Logo Wachenheim

 

Auf der Seite Veranstaltungen in und um Wachenheim finden Sie einen Überblick aller Veranstaltungen.

Lage, Anfahrt und Ziele in der Nähe von Wachenheim

Wachenheim ist die Stadt im Zentrum der gleichnamigen Verbandsgemeinde an der Mittelhaardt. Die Anreise kann aus Osten und Westen über die A6 erfolgen, von Norden nach Süden verläuft die A65 beziehungsweise die A61. Erstere wird aus Richtung Süden bei Neustadt an der Weinstraße verlassen, von wo es über die B271 an MußbachRuppertsberg, Deidesheim und Forst an der Weinstraße weiter nach Wachenheim geht. Von der A6 aus Richtung Kaiserslautern oder Frankenthal kann es bei Grünstadt über die B271 an Kirchheim, Dackenheim vorbei und durch Herxheim am BergKallstadt, Ungstein und Bad Dürkheim hindurch von Norden nach Wachenheim gehen. Oder aber man gewinnt zunächst die A61 und nimmt bei Maxdorf die A650, die direkt nach Bad Dürkheim führt - von hier sind es nur noch einige hundert Meter Richtung Süden.

Wer erste Eindrücke vom Pfälzerwald gewinnen möchte, kann aus westlicher Richtung auch über Hochspeyer und in Frankenstein abbiegend über das Jägerthal und Bad Dürkheim- oder etwas weiter südlich nach Frankenstein über Weidenthal, Neidenfels, Lambrecht und Lindenberg direkt nach Wachenheim anreisen.