Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Rhodt unter Rietburg in der Übersicht


Kunst unter Burg und Mandeln

Unter dem Haardtrand auf der Weinstraße zwischen Landau in der Pfalz und Neustadt an der Weinstraße liegt seit 1200 Jahren das malerische Dörfchen Rhodt zwischen Reben und Mandelbäumen. Hinauf zur Rietburg führt die einzige Sesselbahn in Rheinland-Pfalz. Die vielen Aussichtsplätze rund ums Dorf und die malerischen Gassen darinnen laden zum Flanieren und Verweilen ein.

So zieht Rhodt unter der Rietburg jährlich einige tausend Besucher an. Viele Künstler haben hinter alten Fassaden Heimstatt bezogen und lassen sich von der einzigartigen Aura des Ortes inspirieren. Mittelalterliches Ambiente und Moderne erscheinen hier in ruhiger Harmonie. Der älteste Weinberg der Welt flüstert nicht nur zu Traditionalisten und seinen Bewahrern, er spricht auch von Kreativität und Entwicklung über die Jahrhunderte.

Rhodt ist seit jeher vom Weinbau geprägt. Im Lössboden seiner sonnenbeschienen Hänge herrschen allerbeste klimatische Weinanbaubedingungen. Die Winzer von Rhodt bauen moderne Weine von hoher Qualität aus. Nicht nur, wenn im Mai die Mandelbäume blühen, und das Dorf zum Blütenfest lädt, können hier edle Tropfen verkostet werden.

Besucher des Ortes werden sich vielleicht über den Begriff Rhodter Pfiff wundern, der im Zusammenhang mit dem Wein immer wieder fällt. Der Rhodter Pfiff ist ein Einliterglas und fasst damit die doppelte Menge eines Pfälzer Schoppens. Der Pfiff geht auf einen Schalk des Gastwirts Ferdinand Seitz zurück, dem als echtes Pfälzer Original jede falsche Vornehmheit zuwider war. Dem eigentlichen Maß vom Pfiff, ein Achtel nämlich, mengenmäßig unverdächtig und deshalb gerne als Fassade in der Öffentlichkeit getrunken, setzte er vor über 100 Jahren kurzerhand den ehrlichen Rhodter Pfiff entgegen.

Sehenswürdigkeiten Rhodt unter Rietburg

Die Rietburg, die namensgebende Burgruine hoch über der Gemeinde, ist eine ehemalige Reichsburg. Sie wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört und steht nach einigen Eigentümerwechseln seit 1822 im Besitz der Gemeinde. Hinauf führen mehrere Fußwege und die Rietburgbahn Edenkoben. Von der Aussichtsterrasse der angeschlossenen Höhengaststätte hat man einen phantastischen Blick über die Reben der Südlichen Weinstraße und über die gesamte Rheinebene.

Die Theresienstraße in Rhodt unter Rietburg ist eine Kastanienallee, die von vielen alten und charmanten Winzerhöfen und Wohnhäusern gesäumt ist. Die über 150 Jahre alten Bäume wurden seinerzeit zu Ehren von Therese, der Gattin von König Ludwig I gepflanzt, die die Straße auf dem Weg von ihrem Sommersitz, dem Schloss Villa Ludwigshöhe, zur Kirche von Rhodt nahm.

In der Nähe von Rhodt befindet sich die Rietburgbahn Edenkoben, eine Sesselbahn, die ihre Passagiere in wenigen Minuten von der Talstation unweit vom Schloss Villa Ludwigshöhe hinauf zur Rietburg befördert.

Mit dem Rhodter Rosengarten hat die Gemeinde den älteste Weinberg der Welt. Seit über 400 Jahren soll er schon Früchte tragen und tut das mit der Rebsorte Traminer noch heute. Im Jahr 2010 wurde der Richtung Edesheim zu findende Weinberg durch das Deutsche Weininstitut als ein Höhepunkt der Weinkultur in der Pfalz ausgezeichnet.

Veranstaltungen Rhodt

Jährlich im Mai verwandelt sich die Theresienstraße in Rhodt unter Rietburg in eine einzige Festmeile. Denn dann findet wie seit 50 Jahren in jedem Jahr das Heimat- und Blütenfest statt. Am Pfingstwochenende strömen tausende von Besuchern zu den Festzelten und in die Winzerhöfe, werden mit Speisen und Getränken versorgt und feiern ausgelassen bei Live-Musik die Pfälzer Lebensart. Die ersten Festschoppen sind traditionell gratis.

Ein weiterer Höhepunkt im Veranstaltungskalender von Rhodt ist das WeinTestival & KunstFestival im April eines jeden Jahres. Es ist Weinmesse und Kunstausstellung zugleich - vor der prachtvollen Kulisse des ehrwürdigen alten Winzerdorfes.

 

Premium Partner

Rhodt unter Rietburg Logo