Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Landstuhl in der Übersicht


Die Sickingerstadt

Der staatlich anerkannte Erholungsort Landstuhl ist als die Sickingerstadt bekannt und liegt landschaftlich äußerst reizvoll in einem nach Norden offenen Talkessel, über dem die mächtige Burg Nanstein auf einem vorgelagerten Bergvorsprung wacht. Landstuhl ist der Verwaltungssitz der gleichnamigen Verbandsgemeinde und die zweitgrößte Gemeinde im Landkreis Kaiserslautern in der Pfalz.

Aber der Reihe nach: In Landstuhl belegen Steinkranzgräber aus der La-Tène-Zeit eine erste frühe Besiedelung um 500 v. Chr. bis Christi Geburt. Um das Jahr 1160 ließ der Salier Kaiser Barbarossa die Burg Nanstein errichten. Seinen Beinamen der „Sickinger Stadt“ erhielt die Gemeinde jedoch von „Franz von Sickingen“, der im 15. Jahrhundert über Landstuhl herrschte.

Landstuhl liegt gleich inmitten dreier eindrucksvoller Landschaftsformen: Erstens dem Pfälzerwald, größtes zusammenhängendes Waldgebiet von Deutschland, das sich nach Süden hin ausdehnt, zweitens den sanfteren Bergen und Hügeln der Sickinger Höhe im Westen und drittens an der Westpfälzischen Moorniederung, auch Landstuhler Bruch genannt, hin Richtung Norden.

Mit den Heidenfelsen, ehemals ein Quellheiligtum aus der Zeit der Kelten, ist zwischen Landstuhl und Kindsbach zu eine beeindruckende Felsformation zu erwandern.

So üppig mit landschaftlichen Reizen ausgestattet, lädt Landstuhl seine Besucher zu ausgedehnten Wanderungen oder Radtouren ein – und nicht nur bei schlechtem Wetter bietet das Schwimmbad Landstuhl mit seinem großen Sauna und Wellnessbereich Entspannung in angenehmer Atmosphäre.

Aus den höheren Lagen in Landstuhl sieht man über die A6 Kaiserslautern-Saarbrücken hinweg auf den US Luftwaffenstützpunkt Airbase Ramstein. Auf dem Kirchberg oberhalb von Landstuhl betreiben die Streitkräfte der USA  einen Militärkrankenhaus-Komplex, das Landstuhl Regional Medical Center (LRMC) mit Fachkliniken für Verwundungen aller Art. Die Klinik ist der größte Krankenhauskomplex seiner Art außerhalb der USA und einer der größten Arbeitgeber der Region. Nnd natürlich prägen die hier auf Zeit lebenden Amerikaner die Region mit – da der Pfälzer von Natur aus neugierig und gastfreundlich ist, funktioniert diese Kombination seit vielen Jahrzehnten hervorragend.


Sehenswürdigkeiten Landstuhl

Die im 12. Jahrhundert erbaute Burg Nanstein, ehemals Sitz des „rebellischen“ Ritters Franz von Sickingen, ist ohne allzu große Anstrengung zu erlaufen oder mit dem Auto zu erfahren und bietet eine großartige Aussicht und eine Burgschänke zur Stärkung. Dem Wahrzeichen von Landstuhl, seinen Besonderheiten und den Möglichkeiten der Führungen haben wir natürlich eine genaue Beschreibung gewidmet, die Sie unter Burg Nanstein abrufen können.

Gegenüber der Nanstein, westlich über der Stadt auf dem Kirchberg, steht der 17 Meter hohe Bismarckturm, der ebenfalls eine freie Sicht auf die Stadt anzubieten hat. Und wenn wir gerade über Aussichten berichten, dann verbinden Sie den Besuch der Burg Nanstein mit einem Schwenk hinüber zum Aussichtspunkt Herrengärtchen, denn dort liegt Ihnen der Landstuhler Bruch und die Air Base in Ramstein zu Füßen.

Die „alte Kapelle“ ist der erhalten gebliebene Chor der im Mittelalter erbauten Kirche St. Andreas. Auf dem alten Marktplatz lässt es sich trefflich flanieren, den Wasserspielen zuschauen oder die prächtige Villa Benzino auf der Westseite auf sich wirken lassen.


Wandern und Radfahren Landstuhl

Manche sagen, das schönste Tal in Rheinland Pfalz sei das Karlstal - mindestens lädt eine solche Aussage zu einem längeren Spaziergang ein, um sich selbst eine Meinung zu bilden.

Zwischen Landstuhl und Langwieden sind mehrere Mammutbäume zu bestaunen. Sie zählen mit einer Höhe von mehr als 41 Metern und einem Stammdurchmesser von mehr als 2 Metern zu den höchsten und eindrucksvollsten Bäumen in Rheinland-Pfalz.

Der Meteoriten-Wanderweg im Landstuhler Bruch erinnert und erklärt den einst dort stattgefundenen Meteoriteneinschlag. Der Weg führt über Winterbach – Krähenberg - Kleinbundenbach - Großbundenbach bis nach Zweibrücken

An der Glan entlang führt ein landschaftlich sehr ansprechender Radweg. Hier können Sie verschiedene kleine und größere Rundtouren planen. Wer viel Natur und wenige Steigungen sucht, ist auf diesen Rundwegen richtig.

Der Sickinger Mühlenradweg führt vom Landstuhler Bruch über die Sickinger Höhe ins Schwarzbachtal. Diese Tour ist sehr lohnend, jedoch wegen der erheblichen Steigungen eher etwas für Radler mit Kondition und Luft.

Wer den großen Transportmaschinen der US Streitkräfte beim Landeanflug zusehen möchte, der wählt die flache Radtour um die Airbase Ramstein.


Übernachten Landstuhl

Wer in Landstuhl auf Zeit wohnen will, hat die freie Auswahl: Hotels, Gästehäuser, Pensionen und Ferienwohnungen warten mit der den Pfälzer eigenen Gastlichkeit auf ihre Besucher. Ob Sie zum Entdecken der Region oder beruflich in die Sickingerstadt kommen, das breite Angebot wird den unterschiedlichen Anprüchen gerecht.

Hotel Ölmühle

Hotel Ölmühe

Restaurant Ölmühle

Mühlstraße 2
66849 Landstuhl
Telefon: 06371-40498-0
E-Mail: info@oelmuehle-landstuhl.de
Web: www.oelmuehle-landstuhl.de/

Das Hotel Ölmühle ist ein Refugium für Durchreisende und Touristen, die sich in einem der zwölf Zimmer zurückziehen können.

Die Räumlichkeiten sorgen durch ihre dezente Farbgebung und den Einsatz von hochwertigen Hölzern für ein entspanntes Ambiente. Auch Allergiker können hier sehr gut nächtigen, da alle Betten mit Allergiker-Bettwäsche aus Maulbeerseide bezogen sind und der Boden aus Echtholzparkett besteht.

Für den perfekten Start in den Tag, wird ein reichhaltiges Frühstück gereicht. Frisch gestärkt lässt sich dann die Umgebung des Hotels entdecken.

Das Hotel Ölmühle liegt nur wenige Gehminuten von der Burg Nanstein entfernt. Das Haus ist jedoch auch für viele weitere Wanderungen der ideale Ausgangspunkt.

Wer in der Nähe der Pfälzer Kleinstadt Landstuhl unterwegs ist, sollte unbedingt bei der Ölmühle vorbeischauen. Das familiengeführte Hotel und Restaurant ist immer einen Besuch wert.

mehr erfahren

Pfeffermühle

Beethovenstraße 40
66849 Landstuhl
Telefon: 06371-14155
E-Mail: info@flammerie.eu

Web: www.flammerie.eu

Essen und Genießen Landstuhl

In Landstuhl lässt es sich nicht nur prima residieren, sondern auch königlich speisen. Oder bodenständig natürlich, je nach Gusto. Gehobene Restaurants, gutbürgerliche Küche oder einfach etwas für zwischendurch - in Landstuhl ist das alles kein Problem. Wir haben unsere Empfehlungen für Sie zusammengetragen.

Restaurant Ölmühle

 Restaurant Ölmühle

Restaurant Ölmühle

Mühlstraße 2
66849 Landstuhl
Telefon: 06371-404980
E-Mail: info@oelmuehle-landstuhl.de
Web: www.oelmuehle-landstuhl.de

Die Ölmühle in Landstuhl war eine von sechs Mühlen am Hembach. Im Verlauf des Dreißigjährigen Krieges wurde sie zerstört, bis sie um 1690 neu aufgebaut wurde. Danach wechselten mehrfach Besitzer und Zweck der Mühle, bis sie schließlich 2003 von Elisabeth Stärz gekauft und mit viel Liebe zum Detail zu einem schicken Restaurant und gemütlichen Hotel umgebaut wurde.

Im Restaurant der Ölmühle wird ausschließlich glutenfreies Essen serviert. Alle Gerichte werden frisch in der Küche des Hauses zubereitet. Bei der Wahl der verwendeten Zutaten achtet man darauf, dass sie sowohl saisonal passen als auch aus der Region stammen.

Neben typisch pfälzischen Speisen, wie Schweinelende oder Rumpsteak nach Pfälzer Art, gibt es auch eine feine Auswahl an Fischgerichten. Der Clou: Hier werden regionale Gerichte modern interpretiert. Und auch einige internationale Speisen sind auf der Karte zu finden. So wird jeder fündig. Die angebotenen Weine stammen schwerpunktmäßig aus Deutschland - die meisten darunter aus der Pfalz.

mehr erfahren

Premium Partner

Landstuhl Logo