Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Krickenbach in der Übersicht

Natur, Idylle und Skulpturen

Krickenbach ist eine kleine Ortsgemeinde mit etwa 1200 Einwohnern und liegt in der Nähe der Stadt Kaiserslautern in Rheinland-Pfalz. Das Dorf verfügt über eine gute Infrastruktur und erfreut sich besonders bei jungen Familien großer Beliebtheit. Das nahe gelegene Natursteinwerk Carl Picard im Schweinstal ist ein beliebter Arbeitsplatz für Steinmetze und Bildhauer.

Die malerisch schöne Landschaft um Krickenbach begeistert sowohl Einheimische als auch die zahlreichen Besucher. Ein begehrtes Ausflugsziel ist die idyllisch gelegene Seenplatte inmitten von unberührter Natur. Der Großwelzheimer Badesee lädt zum Plantschen oder ausgiebigen Schwimmen ein, denn das Wasser ist von ausgezeichneter Qualität. Das landschaftlich schöne Schweinstal lässt sich wunderbar zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Auf dem gut ausgebauten Weg in Richtung der Nachbargemeinde Queidersbach kommt der Wanderer an 13 von Künstlerhand geschaffenen Sandsteinskulpturen vorbei, die dem Weg den Namen Skulpturenweg Schweinstal eingetragen haben. Die Figuren entstanden 1986 während eines Bildhauersymposiums in Rheinland-Pfalz.

Sehenswürdigkeiten Krickenbach

Der kleine Ort in der Urlaubsregion Kaiserslautern-Süd hat eine Menge zu bieten. In Krickenbach und der näheren Umgebung warten viele Sehenswürdigkeiten darauf, von den interessierten Besuchern erkundet zu werden.

Das Natursteinwerk Carl Picard bietet mit vielen Sandsteinbrüchen und einem Sägewerk Arbeitsplätze für Bildhauer und Steinmetze. Diese finden in den urigen Sandsteinbrüchen und dem Sägewerk ein interessantes Betätigungsfeld. Viele Buntsandwerke, Fassadenverkleidungen und Skulpturen in der näheren Umgebung sind das Ergebnis dieser kunsthandwerklichen Arbeiten.

Viele Museen in der näheren Umgebung von Krickenbach wie zum Besipiel das Queidersbacher Museum Sickinger Höhe oder dem Unterhammer und dem Eisenhüttenmuseum in Trippstadt gewähren dem Besucher aussagekräftige Einblicke in die vielschichtige Vergangenheit der Pfälzer Ortschaften. Der kleine Fluss Aschbach schlängelt sich auf einer Länge von ungefähr 15 Kilometern als rechter Nebenfluss der Moosalb im nordwestlichen Pfälzerwald entlang. Der sanft plätschernde Bach ist ein kleines Idyll und viele Tierarten haben hier ein Zuhause gefunden.

Die wunderschöne Natur um Krickenbach ist für sich alleine schon ein lohnenswertes Ausflugsziel. Ein märchenhafter Wald, sanfte Hügel, saftige Wiesen und romantische Täler verzaubern die Besucher. Viele ausgebaute (Rad-) Wanderwege führen durch eine lauschige Umgebung zu den anvisierten Zielen. Die Schönheit der Natur ist hier einfach atemberaubend.

Kurzum: Krickenbach hat viel zu bieten - eine wunderschöne Natur, viele lohnenswerte Ausflugsziele, attraktive Sehenswürdigkeiten und jede Menge Veranstaltungen und Feste...

Veranstaltungen Krickenbach

Krickenbach ist ein Ort mit vielen Gesichtern und Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Das Angebot an Veranstaltungen ist vielfältig, so dass garantiert für jeden etwas dabei ist. Unter der Leitung des Bildhauers Willi Bauer werden jeden Sommer Bildhauerkurse im Sandsteinbruch der Firma Picard angeboten. Die Kurse dauern jeweils eine Woche und vermitteln dem angehenden Hobby-Künstler einen kleinen Einblick in die Materie der Bildhauerei.

Alljährlich findet das beliebte Maibaumfest Krickenbach statt. Mitten auf dem Dorfplatz steht der gebundene und geschmückte Kranz hoch oben an einen Pfahl gebunden und wird dann ausgiebig mit einem urigen Fest und zünftiger Blasmusik gefeiert. Viele bunte Volksfeste in Krickenbach sorgen für Stimmung bei den Gästen, so z.B. das Dorffest im August, die Kerwe im September und der Weihnachtsmarkt Krickenbach Anfang Dezember.

Lage, Anfahrt und Ziele in der Nähe von Krickenbach

Wenn man von Süden aus anreist, kann das über die B10 oder die A8 geschehen. Hinter Thaleischweiler-Fröschen kann man sich dann entscheiden, ob man über die A62 in Richtung Land über die parallel verlaufende, alte Bundesstraße. Auf der A62 geht es bis zur Ausfahrt Oberarnbach-Bann und dann weiter über Queidersbach und Linden. Die andere Route, bei der es zwar etwas enger und kurviger zugeht, an dafür aber mehr von der Landschaft hat, ist die B270 bei der man an Waldfischbach-Burgalben und Steinalben vorbeikommt und hinter dem Bahnhof von Schopp abbiegend sofort der Beschilderung nach Krickenbach folgt.

Von der A6 aus Richtung Landstuhl im Norden kommend empfiehlt es sich wieder die A62 zu nehmen und die selbe Route wie oben beschrieben zu fahren. Aus der Richtung Kaiserslautern empfiehlt sich die Fahrt über die B270 bis zur Abbiegung rechter Hand nach Krickenbach.

Freizeitangebote & Sehenswürdigkeiten in und um Krickenbach: Haus der Nachhaltigkeit Johanniskreuz, Trippstadter Schloss, Eisenhüttenmuseum, Karlstalschlucht, Unterhammer, Burg Wilenstein, Sägmühlweiher, Altes Forsthaus Johanniskreuz, Skulpturenweg Schweinstal, Museum Museum Sickinger Höhe Queidersbach, Ziplinepark Elmstein Iggelbach, Wappenschmiede Elmstein, Dynamikum Pirmasens, Schuhmuseum und Schuhmeile Hauenstein, Museum Alte Samenklenge Elmstein, Hambacher Schloss Neustadt an der Weinstraße, Holiday Park Haßloch, Reichsburg Trifels Annweiler.