Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Hirschthal in der Übersicht


Erholung im 110-Seelen-Dorf

Im südlichen Teil des Pfälzerwaldes, direkt an der Grenze zu Frankreich, liegt die kleinste Gemeinde der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland. Hirschthal wurde erstmals im Jahr 1129 unter dem Namen Hirzthal urkundlich erwähnt, als es zusammen mit Schönau als Geschenk von Gottfried von Fleckenstein an das Kloster St. Walburgis diente.

In Hirschthal leben nur etwa 100 Menschen, daher eignet sich der Ort perfekt zum Runterkommen und Erholen vom stressigen Alltag und Stadtleben. Der Ort ist ein beliebter Startpunkt für diverse Wanderungen in die Umgebung: Von Hirschthal aus kann man mittelalterliche Burgen, Ruinen und die Schönheit des Pfälzer Waldes entdecken und genießen.

Ein kleines Paradies

In Hirschthal befinden sich entlang der Hauptstraße drei alte und sehr gut restaurierte Fachwerkhäuser. Sie stammen aus dem 17. und 18. Jahrhundert - jedes dieser drei Gebäude steht unter Denkmalschutz. Sie verleihen Hirschthal während eines Aufenthalts in der Gemeinde einen romantischen Eindruck.

Durch seine günstige Lage dient es vielen Wanderern als Startpunkt für verschiedene Wanderwege. Von Hirschthal aus kann man die Wegelnburg, die Hohenburg, den Fleckenstein sowie Blumenstein und Wasigenstein erreichen. Die Burg Fleckenstein ist nur weniger als einen Kilometer von der Gemeinde entfernt und ist im Elsass die am zweithäufigsten besuchte Burg.

Besonders Mountainbikern bietet der Ort ein Paradies an Radstrecken. Die Touren sind von Anfänger bis Profi für jeden geeignet und führen durch die sehenswerte Landschaft der Südwestpfalz, die den Bikern das besondere Etwas verspricht.

Verschiedene Wanderwege führen von Hirschthal aus durch dicht bewaldete Flächen der Region – perfekt zum Eintauchen in den Lebensraum Wald. Wer Ruhe und Erholung in atemberaubender Natur sucht, findet im kleinen Örtchen in der Pfalz genau das Richtige.

Lage, Anfahrt und Ziele in der Nähe von Hirschthal

Nach Hirschthal im Dahner Felsenland kommt man von Osten aus via Bad Bergzabern über die B427 Richtung Dahn, biegt in Erlenbach bei Dahn linker Hand nach Niederschlettenbach ab und erreciht über Bundenthal, Rumbach und Schönau sein Ziel.

Über die B10 zwischen Pirmasens und Landau in der Pfalz geht es von der Abfahrt Hinterweidenthal auf der B427 durch Dahn hindurch und weiter bis Bundenthal, Rumbach und Schönau nach Hirschthal.

Aus Süden kommend führt die Strecke vom französischen Wissembourg über Lemberg und über die Landesgrenze nördlich nach Hirschthal in die Pfalz.

Freizeitangebote & Sehenswürdigkeiten in und um Hirschthal in der Pfalz: Wegelnburg Nothweiler, Dahner Burgengruppe Dahn, Badeparadies Dahn, Jungfernsprung Dahn, Biosphärenhaus Fischbach, Dynamikum Pirmasens, Teufelstisch Hinterweidenthal, Saarbacher Hammer Ludwigswinkel, Erzgrube Sankt Anna Stollen Nothweiler, Dynamikum Pirmasens, Teufelstisch Hinterweidenthal, Altstadt Wissembourg, Kloster Hornbach, Burg Trifels Annweiler, Wild- und Wanderpark Silz, Therme Bad Bergzabern.

Unsere Premium Partner

Hirschthal Logo