Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Geschichte, Kultur und Genuss

Würde man die Kronjuwelen der Pfalz in seinem Gemeinden suchen, dann stünde Freinsheim ganz sicher weit, weit oben. Etwa sieben Kilometer nord-östlich von Bad Dürkheim liegt der staatlich anerkannte Fremdenverkehrsort. Seit 5000 Jahren leben auf dem heutigen Stadtgebiet schon Menschen und das nicht ohne Grund. Die Lage in der Rheinebene und das damit verbundene milde Klima, sind ideale Bedingungen, von denen heute vor allem der Weinbau profitiert. So überrascht es nicht, dass 20 Weingüter Freinsheim ihr Zuhause nennen.

Die lange Geschichte der Stadt lässt sich direkt erkennen: Die mittelalterliche Stadtmauer ist noch nahezu perfekt erhalten und umschließt die barocke Altstadt. Türme in der Stadtmauer bewachen das Gebiet und zwei Tore gewähren den Zugang zu den romantischen Straßen und Gassen, in denen sich Gebäude aus dem 15. bis 18. Jahrhundert wie an einer Perlenkette aneinanderreihen.

In dieser wunderbaren Atmosphäre ließen sich auch eine Vielzahl von Restaurants und Bistros nieder, in denen sich das herrliche Ambiente der Stadt wohl am besten genießen lässt. Für ein reichhaltiges kulturelles Angebot ist auch gesorgt: Viele Feste, Märkte, Lesungen und Aufführungen finden jährlich in Freinsheim statt und begeistern die Besucher.

Dass Freinsheim Sitz der gleichnamigen Verbandsgemeindeverwaltung ist und als solche dem Landkreis Bad Dürkheim angehört, ist gemessen an der Pracht des Ortes ein schrecklich formaler Aspekt, der hiermit nur der Vollständigkeit erwähnt ist.

Sehenswürdigkeiten Freinsheim

Allen voran ist natürlich die mittelalterliche Stadtmauer zu nennen. Sie prägt das Stadtbild von Freinsheim wie sonst nichts. Im spätgotischen Stil umspannt sie auf einer Länge von 1,3 Kilometern den perfekt sanierten historischen Stadtkern. Mehrere Türme ragen aus ihr empor und lediglich über zwei Tore kann die Altstadt betreten werden: Das Haintor und das Eisentor, an dem noch das kurpfälzische Wappen prangt. Das Beste: Es gibt mehrere Ferienwohnungen in der Stadtmauer und den Türmen.

An den Mauern und den Häusern wächst wilder Wein, der im Herbst in den buntesten Farben strahlt. Kopfsteinpflaster führt durch die malerischen Straßen, die von unzähligen geschichtsträchtigen Gebäude gesäumt sind. Sie alle zu entdecken, nimmt einiges an Zeit ein. Möchte man das, gibt es genug Ferienwohnungen und Hotels, die einen für dieses Zeit herzlich aufnehmen.

Einige Highlights wollen wir Ihnen natürlich ganz besonders an´s Herz legen, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte: Seit dem 15. Jahrhundert betritt man durch das Eisentor die Altstadt und seit dem 18. auch durch das Haintor. Im Turm über dem Eisentor befindet sich zudem das Handwerkermuseum, dass Besuchern das Leben im Mittelalter mit Exponaten und Erklärungen authentisch näherbringt.

Das zweite Museum der Stadt, ist das Historisches Spielzeugmuseum Freinsheim, dass die Entwicklung und Geschichte des Spielzeugs erzählt. Im so genannten Kitzigturm aus dem Jahr 1471 hat das „Theader Freinsheim“ seine Spielstätte gefunden, deren Auftritte man nicht verpassen sollte. Noch ein Jahr älter ist übrigens die protestantische Pfarrkirche. Seit 1730 wird aus dem Historisches Rathaus Freinsheim heraus geplant und angeordnet. So wie die gesamte Altstadt, ist auch das Rathaus aufwändig restauriert und unter Denkmalschutz gestellt worden. In einer restaurierten Scheune und dem Innenhof anbei, dem Von-Busch-Hof sind heute ein Restaurant, eine Bühne, ein Festsaal und eine Galerie untergebracht. Freinsheim verfügt insgesamt über eine ausgeprägte Kunstszene und viele Ateliers, Galerien und kleine, liebevoll geführte Geschäfte mit allerhand Kunsthandwerk und schönen Dingen.

Außerhalb der Mauern steht das Schlössel aus dem Jahr 1740. Es ist umgeben von einem immer noch mit Wasser gefüllten Ringgraben, der nur über eine Brücke überwunden werden kann. Das klassizistische Wohnhaus entstammt dem frühen 19. Jahrhundert und wird durch einen Hofgarten und eine Scheune ergänzt.
Was es mit dem Freinsheimer Elvis auf sich hat, findet man am besten vor Ort raus.

Wandern und Radfahren Freinsheim

Abwechslungsreiche Touren führen durch Freinsheim und seine Umgebung. Sie beginnen häufig im historischen Stadtkern und führen dann durch die Wein- und Obstfelder, die die Stadt umgeben, Richtung Pfälzerwald, wo zahlreiche Wander- und Radtouren locken. Hier findet jeder etwas Passendes - garantiert.

Möchte man Freinsheim und seine Umgebung kennenlernen, empfiehlt sich die Tour von Freinsheim nach Bad Dürkheim. Sie ist zwölf Kilometer lang, verfügt über nahezu keine Steigung und ist so auch für alle gut mit dem Fahrrad zu bewältigen. Es geht durch Wein- und Obstfelder durch die benachbarten Orte Kallstadt und Ungstein und führt letztendlich nach Bad Dürkheim. Der Weg führt vorbei an zahlreichen Weingütern, die Besucher herzlich willkommen heißen und zeigen, was Pfälzer Wein ausmacht.

Veranstaltungen Freinsheim Pfalz

Verschiedenste Veranstaltungen prägen rund um das Jahr das Leben in der Stadt. Ende Januar können bei der Rotweinwanderung Freinsheim mit Fackelzug das Stadtgebiet und der hier erzeugte Wein kennengelernt werden. Im Juni dreht sich alles um die Historische Altstadt Freinsheim. Am ersten Wochenende werden anlässlich vom Altstadtfest Freinsheim die Gassen von Musik erfüllt. Die Winzer laden an Ständen oder direkt auf ihren Höfen dazu ein, den Wein zu testen. Am dritten Wochenende im Juli wird die Stadtmauer zelebriert. Wie es sich in der Pfalz so ist, gehören Wein, deftige Speisen und urgemütliche Geselligkeit einfach dazu.

Die Adventswochenenden sind durch den Weihnachtsmarkt Freinsheim geprägt. Die vielen kleinen Stände, das Dampfen aus den Glühweintassen und der Geruch nach Lebkuchen und Plätzchen verleiht

Premium Partner

Freinsheim Logo