Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Die Ferienregion Wachenheim im Überblick


Wo schon die Kelten kelterten

Urlaub auf dem Balkon der Pfalz, so lässt sich die Ferienregion Wachenheim in einem Satz beschreiben. Die Landschaft bietet auch alles, was ein ausgewogenes Balkonpanorama braucht. Sanfte Erhebungen voller Reben, für den guten Wein. Die sanften Erhebungen gehen über in das bewaldete Bergmassiv: der Pfälzerwald. Das Biosphären- und Ökoreservat Pfälzerwald bietet unendlich viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Ausgedehnte Spaziergänge in der Abendsonne an der Haardt, oder lange Wanderungen zu einigen der Beeindruckendsten Orte der Pfalz. Nicht nur der Pfälzerwald und die Haardt mit allen ihren von der Natur gegebenen Schönheiten prägen die Landschaft, sondern auch der Wein. Wie überall in der Pfalz wird auch in der Weingegend um Wachenheim hauptsächlich die Königstraube angebaut: der Riesling. Neben gutem Wein und wunderschöner Naturwunder gibt es natürlich auch noch Relikte vergangener Zeiten. Die Region wurde bereits 500 Jahre Vor der Geburt Christi von den Kelten besiedelt. Sie bauten dort ihre Siedlungen und kultivierten die ersten Pflanzen und natürlich Wein, wo heute die Reben der Traditionsweingüter wachsen. Viele der Denkmäler, so auch die berühmte Wachtenburg, die über dem Ort Wachenheim selbst thront, sind über Rad- oder Wanderwege zu erreichen. Viele Legenden und Sagen ranken sich um die mittelalterlichen Gemäuer, aber auch um die Überreste einer der größten Zivilisationen der Menschheitsgeschichte. Die Rede ist natürlich von den Römern. Hier und da ist heute noch eine Villa Rustica anzutreffen. Die imposanten Überreste dieser Bauten erinnern noch heute daran, wer eins in der Pfalz das sagen hatte. Einige der Winzerfamilien sollen ihre lang gehegte Tradition sogar bis auf die alten Römer zurückführen können. Die tiefe Verbundenheit zu Wein wird nicht nur durch die exzellenten Erzeugnisse aus den Reben klar, sondern auch durch einen der längsten Wanderwege der Pfalz in der Region: der Pfälzer Weinsteig. Über 170 Kilometer erstreckt sich die Strecke durch die Terrassen, Wälder und Ebenen von Wachenheim. Der Mandelpfad, ebenfalls ein sehr bekannter Wanderweg, ist der beste Weg die Naturschönheit der Mandelblüte zu erfahren. Der mächtige Wald, die grünen Reben, der goldene Wein und die rosafarbenen Mandelblüten zeichnen eine Idylle mitten in der Pfalz. Wer auch Teil dieser Idylle sein möchte, oder sie wenigstens erleben mag sollte unbedingt eintauchen in die Urlaubsregion Wachenheim!

Sehenswürdigkeiten Ferienregion Wachenheim

Nicht nur die Natur bietet interessante Plätze, für die sich ein Besuch in der Region um Wachenheim definitiv lohnt, nein auch der Mensch hat einige imposante Bauten hinterlassen. Am Das bekannteste Zeugnis menschlicher Aktivität ist wohl die Wachtenburg. Die Ruine wacht hoch oben über der Stadt Wachenheim und ist heute leider nur noch eine Ruine. Sie stammt aus dem zwölften Jahrhundert und wurde leider drei Jahrhunderte später von französischen Truppen gesprengt. Heute ist sie ein sehr beliebtes Ziel für Wanderer und Radfahrer- Spannend für Freunde alter Kultur ist auch die Villa rustica bei Wachenheim. Der römische Landsitz wurde erst 1970 bei einer Flurbereinigung entdeckt. Danach wurde das Potential der übrig gebliebenen Zeitzeugen erkannt und die Fundamente wurden restauriert, um einen Eindruck über die Größe der Anlage vermitteln zu können. Nachdem die Stadt Wachenheim 1341 endlich ihre Stadtrechte bekam, begannen die Bürger Wachenheims auch direkt damit ihre Stadt zu befestigen. Überreste der Stadtmauern sind heute noch zu bestaunen. Die Höhe von neun Metern und die anderthalb Meter in der Dicke zeugen davon, dass die Wachenheimer sich zu wehren wussten. Modernere Architektur bietet da die Villa Wolf. In ihrer Gestaltung ist sie so einzigartig wie die Region und wurde im 19. Jahrhundert errichtet. Abgerundet wird der imposante Landsitz durch seinen Herrschaftsgarten und den großen Baumbestand, sowie die Hofanlage ab. Wachenheim ist auch der Sitz der größten Sektkellerei Europas. Das Schloss Wachenheim ist nicht nur bei Touristen sehr beliebt, sondern auch bei Liebhabern von prickelnden Getränken. Interessant ist auch die Simultankirche St. Georg, oder das Wetterkreuz nordwestlich der Stadt. Die Natur hatte natürlich auch ihre Finger im Spiel. Der Wetterkreuzfelsen zum Beispiel ist sehr beliebt bei Interessenten an Gesteinsformationen. Der Siebenröhrenbrunnen ist ein sehr interessantes Beispiel dafür, wie Brunnen damals befestigt worden sind und erfreut sich auch heute noch größter Beliebtheit. Sehr spannend ist auch der alte Opferstein „Steinerne Kelter“. In das Land hineingeschnitten zeugt dieser Stein von den kultischen Ritualen, welche die alten Völker früher hier verübt haben. Die Natur einfach pur genießen können die Besucher der Region indem sie das Naturschutzgebiet Haardtrand – Auf der Krählhöhe besuchen. Wer im Wald unterwegs ist, sollte sich auch die Rittersteine in der Waldgemarkung anschauen.

Freizeit Ferienregion Wachenheim

Freizeitspaß ist auch in der Ferienregion Wachenheim garantiert. Die wohl größte Attraktion ist der über die Landesgrenzen hinaus bekannte Kurpfalzpark. Hier können jung und alt gemeinsam Spaß haben und die vielen unterschiedlichen Attraktionen genießen. Auf über 700.000 Quadratmetern ist dort die gesamte heimische Flora und Fauna zu bewundern. Wer lieber über den Dingen steht sollte sich auch keine Ballonfahrt entgehen lassen. Die Region ist nicht nur von nahmen, sondern auch aus luftigen Höhen ein echter Hingucker. Sportsbegeisterte können in den warmen Tagen ihre überschüssige Energie auf einem der Beachvolleyball-Plätze in der Region abbauen. Auch Trimm-Dich-Pfade oder Bolzplätze sind vorhanden und freuen sich darauf bespielt zu werden. Angler werden Freude am Ellerstadter Weiher haben. Hier kann über den Sport-Fischer-Club Ellerstadt die Berechtigung des Fischens erworben werden. Der Kiesbaggersee bietet sich ebenfalls als wunderbares Ausflugsziel. Kinder und Natur ist in der heutigen Zeit doch eher ein Widerspruch, der Pfälzerwald-Verein Wachenheim hat dagegen aber ein tolles Mittel. Mit großartigen Aktionen und Themenbezogenen Wanderungen können dort die kleinen den Wald ganz nah erleben. Für eine Abkühlung nach einem Tag im Wald, im Sommer, würden wir den Besuch des Freibades empfehlen

Ortsgemeinden Ferienregion Wachenheim

N

Veranstaltungen Ferienregion Wachenheim

In der Ferienregion Wachenheim ist eigentlich immer etwas los. Als Weinregion bestimmen die Weinfeste die örtlichen Feierlichkeiten. Ende Juli findet das Ellerstadter Raachhinkelfeschd statt. Dort stellen die örtlichen Winzer ihre Weine vor. Eingebettet in ein besonderes kulinarisches Konzept kann dort der gute Wein aus der Pfalz genossen werden. Ende August, bis in den September hinein findet dann in Ellerstadt die Kerwe statt. Wer früher im August auf eine Kerwe nicht verzichten will, kann das Mitte August in Ellerstadt, oder zwischen den beiden Kerwen in Gönnheim. Das Burg- und Weinfest in Wachenheim findet Anfang Juni statt und erfreut sich jedes Jahr an mehr Besuchern. Das Burgfest auf der Wachtenburg sollte von Mittelalterfans nicht verpasst werden, dort kann Ende August auf der alten Burg ordentlich gefeiert werden. Weinfreunde werden sicherlich schon vom „Erlebnistag Deutsche Weinstraße“ gehört haben. Ende August öffnen hier die Winzer ihre Keller und zeigen der Welt das gute aus der Pfalz. Ganz um den Wein dreht es sich auch auf dem WineStreetArt-Festival Anfang Juli in Gönnheim, kurz davor findet im selben Ort noch die Wein- und Kulturtage statt.

Wandern und Radfahren Ferienregion Wachenheim

I

In der Nähe vom Ferienregion Wachenheim

R