Landau in der Übersicht

Festung, Wein und Uni

Die Südpfalzmetropole Landau in der Pfalz, von den Einheimischen im breitesten Dialekt liebevoll „Landaach“ genannt, ist die drittgrößte Stadt der Pfalz. Die kreisfreie Stadt liegt im Süden von Rheinland-Pfalz, in der Region Südpfalz - zwischen dem Rhein und dem Pfälzerwald. Landau hat knapp 50.000 Einwohner, ist Universitätsstadt und eine der größten weinbautreibenden Gemeinden Deutschlands.

Landau im FrühlingNicht nur der historische Stadtkern von Landau ist eine Attraktion und ein ebenso geeigneter wie oft genutzter Ort für Feste aller Art, sondern auch jeder der acht Stadtteile hat seine schönen Ecken, seine eigenen Feste und seine besondere Ge-schichte: Nussdorf, Godramstein, Arzheim, Wollmesheim, Mörzheim, Queichheim, Mörlheim und Dammheim.

Im Jahre 2024 wird in Landau tüchtig gefeiert werden, der Tag der Verleihung von Stadtrechten jährt sich dann zum siebenhundertfünfzigsten Mal. Zur Tradition der Stadt gehören darüber hinaus auch langjährige Partnerschaften mit den zwei elsässischen Städten Haguenau und Ribeauvillé und mit Ruhango in Ruanda.

Die Stadt Landau ist gleichzeitig das vitale Zentrum der Wirtschaftsregion Südpfalz und zählt zu den wirtschaftlich dynamischsten und zukunftsträchtigsten Regionen im südlichen Rheinland-Pfalz. Die Nähe zur Technologieregion Karlsruhe und dem französischen Elsass gepaart mit der Tatsache, dass Landau zur Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar gehört, erweisen sich als enorme Standortvorteile. Als zentrale Drehscheibe zwischen drei europäischen Wachstumsregionen hat Landau damit ein ausgezeichnetes Entwicklungspotenzial und ist in den letzten Jahren rapide gewachsen.

Sehenswürdigkeiten Landau in der Pfalz

Eines der imposantesten Gebäude von Landau ist sicherlich die Jugendstilfesthalle. Dieser Prunkbau mit dem großen Saal ist ein gern genutzter Ort für Theateraufführungen, Konzerte, aber auch Kongresse. Ebenfalls beliebt bei Besuchern ist das Altes Kaufhaus. Neben den Landauer Akademiegesprächen finden hier allerhand kulturelle Veranstaltungen statt.

Neben diesen Gebäuden hat Landau eine wunderschöne Kirchenlandschaft. Da wäre die Stiftskirche, vor deren Front ein Lutherdenkmal steht. Der gotische Bau passt perfekt ins Stadtbild der historischen Innenstadt. Auch von Innen ist die Stiftskirche schon alleine wegen ihrer Barocken Orgel imposant. Wer schon immer mal über die Dächer der Stadt schauen wollte, sollte definitiv bei einer Stadtführung den Turm erklimmen.

Marienkirche Landau

Ein weiterer wichtiger Sakralbau ist die gewaltige Marienkirche, der zweitgrößte Kirchenbau im Bistum Speyer. Der neoromantische Bau mit seinen zwei Türmen und dem großen gotischen Fenster sowie den anliegenden Gartenanlagen ist ein wahrhaftig enormer Bau. Sie lässt erahnen, was Gottesfurcht bedeutet, wenn sich die Treppen und die große Kirchenfront vor einem aufbauen.

Wer es ruhig mag, sollte in den Kreuzgarten der Augustinerkapelle gehen. Hier ist ein kleiner idyllischer Garten von gotischen Fenstern umrahmt und bildet eine Oase der Ruhe und Entschleunigung.

Überbleibsel der Stadtmauer sind ebenfalls in Landau noch vorhanden. Da gebe es zum einem das Denkmal Deutsches Tor, vor dessen Front ein grimmig nach Frankreich schauender Löwe steht, aber auch etwas versteckt am oberen Ende der Innenstadt das Mahnmal Französisches Tor aus markantem Rotsandstein. Richtung Universität findet man auch die Reste der ehemaligen Wehranlagen des Landauer Fortes. Mitten darin steht der Landauer Bismarckturm, welcher einer der größten Bismarcktürme ist. Die Fortanlage, vor allem die Gänge können über den Trägerverein sogar besichtigt werden.

Wer noch mehr über die Stadt erfahren möchte, sollte das neu konzipierte Stadtmuseum in Landau besuchen. Neben einem historischen Stadtplan erfährt man hier allerhand über die Landauer, ihr Wirken in revolutionären Bestrebungen wie dem Nußdorfer Bauernaufstand, über den das Bauernkriegshaus Zeugnis ablegt, und vieles mehr.

Landauer SüdenFreizeitangebote gibt es in Landau zu genüge, neben dem Zoo Landau und dem Reptilium Terrarien und Wüstenzoo für Tierbegeisterte, bieten auch die zahl-reichen Parks und Grünanlagen genug Raum für Freizeit- und Erholungsaktivitäten aller Art. Sehr her-vorzuheben sind da die seit 2015 bestehenden Gärten des Landesgartenschaugeländes, die - liebevoll inte-griert - in das Naturschutzgebiet Ebenberg übergehen.

Mit dem Gloria und dem Universum hat Landau zwei alte Kinogebäude, in letzterem wird noch regelmäßig vorgeführt, ersteres bietet als Gloria Kulturpalast ein breites Veranstaltungsprogramm über das gesamte Jahr hinweg.

Geschichtsinteressierte werden gerade aus kunsthistorischer Sicht das Frank Loebsche Haus besuchen. Versteckt ist der Eingang in einer verwinkelten Gasse direkt hinter dem alten Kaufhaus. Nach der Suche wird man allerdings mit einem sehr schönen Innenhof belohnt. Ein in Landau beliebter Ausstellungsort, aber auch architektonisch von besonderem Wert, ist die Villa Streccius. Hier finden regelmäßig Ausstellung lokaler aber auch berühmter Künstler statt. Auch das Strieffler-Haus, der den Nachlass des Landschaftsmalers Heinrich Strieffler und seiner Tochter Marie Strieffler zeigt. Heinrich Strieffler zählt zu den bedeutendsten Künstlern der Pfalz.

Und wenn wir gerade von Kunst reden: Mit der Galerie Z im Frank Loebsche Haus gibt es in Landau in der Pfalz ein renommierte Stätte für Kunst mit wechselnden Ausstellungen, kunstfachgerechte Beratung inklusive.

Galerie Z

Reptilium Terrarien- und Wüstenzoo

Galerie Z

Kaufhausgasse 9
76829 Landau
Telefon: 06341-86494
E-Mail: info@galerie-z.com
Web: http://galerie-z.com/

Ursula Zoller und Peter Büchner bringen mit der Galerie Z Kunst auf höchstem Niveau in die Pfalz. Im geschichts-trächtigen Frank-Loebsches-Haus präsentieren sie Bilder und Skulpturen von internationalen und lokalen Künstlern. Bei Namen wie Chagall und Hundertwasser wissen auch Laien, wovon die Rede ist. Neben den Kunstwerken werden auch Rahmungen angeboten. Diese reichen von der einfachen Rahmung eines Bildes bis zur museumsgerechten Erhaltung eines Bildes und zur Veredelung verschiedener Kunstwerke. Dabei wird stets darauf geachtet, dass Art und Material des Rahmens dem Charakter des Kunstwerks entsprechen.

Auch bei der Platzierung des Kunstwerkes in seinem neuen Zuhause stehen Ursula Zoller und Peter Büchner mit Rat und Tat zur Seite. Neben dieser visuellen Beratung bieten die Eigentümer der Galerie Z auch verschiedene Hängesysteme an, die das Kunstwerk ideal in Szene setzen. In wechselnden Sonderausstellungen liegt der Fokus auf jeweils anderen Künstlern, deren Werke und Wirken genauer unter die Lupe genommen werden. 

mehr erfahren

Freizeitanbieter Landau Pfalz

Die Möglichkeiten seine Zeit spannend und aufregend in Landau zu verbringen sind fast unendlich. Neben dem Freibad am Prießnitzweg oder dem Hallenbad La Ola warten auf die Gäste der Stadt viele kleine Attraktionen. Apropos klein: Für die Kleinen gibt es im gesamten Stadtbild verteilt kleine und große Spielplätze zum austoben. Für Erwachsene gibt es die Möglichkeit, an mehreren Stellen in der Stadt Sport zu treiben, die Geräte dafür wurden von der Stadt aufgestellt.

Der Sportpark nahe dem Landesgartenschaugelände bietet nicht nur für Skater einiges. Hier gibt es auch frei zugängliche Sportplätze, eine Kletterwand und einen kleinen Mountainbikepark. Neben Bowling und Kino bietet Landau auch das beliebte Lasertag.

Etwas ganz Besonderes ist die Kartbahn in Landau, wo man sich dem Rausch der Geschwindigkeit hingeben kann angen werden. Mit voller Geschwindigkeit durch die Indoor, aber auch die Outdoorstrecke. Jung und alt kommen immer wieder gerne, um sich den Rennspaß nicht entgehen zu lassen.

Kart Center Landau

Kart Center Landau

Kart Center Landau

Im Justus 4
76829 Landau
Telefon: 06341-962699
E-Mail: info@kartcenter-landau.de
Web: www.kartcenter-landau.de

Wer einen Ort sucht, an dem der Motorsport betrieben werden kann, der sollte ins Kart Center Landau gehen. Hier gibt es alles was Herz begehrt: Spannende Rennen, leckeres Essen, nettes und freundlichen Personal und das dazu passende Ambiente. Über 40 Karts stehen bereit, auf die 450 Meter Indoor- und 250 Meter Outdoorstrecke geführt zu werden. Die Auswahl an Typen und verschiedenen Farben ist im Kart Center sehr groß.

Damit ist das Kart Center Landau auch ideal geeignet für Betriebsfeste, Familienfeiern, Mitarbeiterschulungen oder Motivationstrainings. Das Center stellt auch gerne ab zehn Personen ein Catering-Service zur Verfügung – sorglose Planung ist damit garantiert. Fahren macht hungrig und um gegen den Hunger anzukämpfen, finden die Kunden des Kart Centers im ersten Obergeschoss ein Panorama-Bistro. Die Speisekarte ist sehr groß und bietet alles von Schwein über Rind und Geflügel bis hin zu Pfälzer Spezialitäten. Das Personal ist freundlich und hilfsbereit, das Dekor erinnert an ein American Diner. Hier kann das letzte Rennen wunderbar besprochen- oder schon das Nächste geplant werden.

mehr erfahren

Reptilium Terrarien- und Wüstenzoo

Reptilium Terrarien- und Wüstenzoo

Reptilium Terrarien- und Wüstenzoo

Werner-Heisenbergstraße 1
76829 Landau
Telefon: 06341-5100-0
E-Mail: info@reptilium.de
Web: http://www.reptilium.de/

Landau hat so einige Rekordhalter unter den Ausflugszielen. Einer davon ist definitiv das Reptilium in der Südpfalzmetropole, es handelt sich nämlich um den größten Reptilienzoo in der Republik. Auf 3400 Quadratmetern bieten sich Besuchern hier unglaubliche Tierwelten. Wer schon immer mal einer Tarantel ganz nah sein wollte oder die weichen Schuppen einer Schlange auf der Haut spüren möchte, ist hier am rechten Ort. Die süßen Äffchen, die perfekt getarnten Chamäleons, die Krokodile und vielen anderen Tiere sind bezaubernde Zoobewohner.

Wer sich schliesslich an der Tierwelt satt gesehen hat, kann sich im Zoorestaurant dann auch satt essen. Neben modernen Currywurst-Variationen gibt es auch selbstgemachte Pizza und hervorragende Burger. Das Ambiente des Zoorestaurants ist ganz stark an die der Reptilienwelt angelehnt, was das Zooerlebnis perfekt abrundet. In der Veranstaltungshalle können bis zu 200 Personen Spaß haben. Das Repitlium bietet sich auch als Veranstaltungslocation für Events der ganz besonderen Art: Hier können Firmenjubiläen, Hochzeiten, Kindergeburtstage und vieles mehr gefeiert werden.

mehr erfahren

Gloria Kulturpalast

Gloria Kulturpalast

Gloria Kulturpalast

Industriestraße 3-5
76829 Landau
Telefon: 0174-6443277
E-Mail: info@gloria-kulturpalast.de
Web: http://www.gloria-kulturpalast.de/

Das alte Kino in Landau ist heute einer der wohl Kulturschaffenden Orte in der Region. Der Betreiber Peter Karl schafft es jeden Monat aufs Neue viele Hundert beeindruckte Gäste mit seinem bunten Programm in den Kulturpalast zu ziehen. Dies schafft das Gloria mit seiner Vielfältigkeit im Programm. Es ist einerseits eine feste Institution für Studierendenpartys geworden, aber auch der Place To Be, wenn man mit seiner Band oder alleine in der Pfalz einen Auftritt haben möchte. Das Flair eines alten Kinos tragen viel dazu bei, dass sich die Gäste immer wohl fühlen. Das Gloria vereint eine Mischung aus Wohnzimmerkonzerten und anregenden Techno-Veranstaltungen, welche es mit Fulminaten Zaubershows oder anregenden Poetry-Slams flankiert. So viel Kultur findet man in Landau sonst nirgends. Das Gloria ist damit ein fester Bestandteil der Landauer Kultur-Szene und daher auch in aller Munde. Den Namen Kulturpalast hat sich das Gloria damit redlich verdient und ist auch immer einen Besuch wert.

mehr erfahren

Übernachten in Landau in der Pfalz

Landau, die malerische Südpfalzmetropole, bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten für einen erholsamen Schlaf. Die Hotels, Gästezimmer, Ferienwohnungen und Gästehäuser sind alle auf Komfort ausgelegt und bespielen jeweils andere Kundenwünsche. So ist für alle etwas dabei. Nach einem erfrischenden, sportlichen Tag im La Ola Schwimmbad gibt es doch nichts Besseres als ein warmes, weiches Bett.

Auch Wanderer, die sich die südliche Weinstraße und die Urlaubsregion Landau-Land anschauen möchten finden immer ein bequemes Bett. Viele Gästehäuser sind auch besonders für Familien geeignet. Nach einem Tag im Zoo Landau oder auf der Kartbahn des Kart Center Landau, bekommen die Kleinen nicht nur leckeres Essen geboten, sondern auch eine kinderfreundliche Umgebung. Neben Touristen kommen natürlich auch viele Geschäftsleute in das Soho nach Landau. Der Standort direkt an der Messe bietet sich daher auch wunderbar an, hier die Nächte zu verbringen und Kraft zu tanken.

Soho Landau

Soho Landau

Soho Landau

Marie-Curie-Straße 9
76829 Landau
Telefon: 06341-141960
E-Mail: info@soho-landau.de
Web: www.soho-landau.de

Das bekannteste und beste Tagungs- und Kongresshotel in Landau ist wohl das Soho. Im modernsten Ambiente lassen sich hier Tagungen, Kongresse, Firmen-Veranstaltungen, Workshops und Seminare abhalten. Das Team des Hotels stellt allen Veranstaltern ein Rundum-Sorglos-Paket zur Verfügung und steht bei allen Schritten der Veranstaltung unterstützend und beratend zur Seite. Die Zimmer sind modern ausgestattet und bedienen alle Anforderungen an vollsten Komfort.

Neben komfortablen Übernachtungs- und top-ausgestatteten Kongresszimmern bietet das Soho auch eine erstklassige Küche. Das Restaurant öffnet seine Pforten nicht nur für Gäste des Hotels, sondern für alle Interessierte an kulinarischen Genüssen. Nicht nur im luxuriösen Innenraum des Soho kann man Platz nehmen, sondern auch auf der Dachterrasse: Der Ausblick von dort über die Stadt Landau ist so traumhaft wie einzigartig. Das Menü ist vielfältig: Es gibt nicht nur Snacks für Zwischendurch, sondern auch ständig variierende Menüs. Wer selbst das Meisterwerk der Kochkunst lernen möchte, findet ein breites Angebot an Kochkursen in Goldberg´s Kochschule im Haus. Hier sind sowohl Anfänger als auch Profis herzlich willkommen - das Soho unterstützt seine Schüler bei jedem Schritt im Lernprozess und zeigt allerhand Kniffe und Tricks für eine gute Küche.

mehr erfahren

Essen und Genießen Landau in der Pfalz

In der schönen Stadt an der Queich gibt es allerhand Gutes – leckere Gerichte und regionale Produkte sind nicht das Geringste darunter. In Landau findet der Gourmet nicht nur Sauerkraut, Leberknödel und Saumagen in den klassischen Varianten, sondern auch in modernen Interpretationen. So wird gleich mehrfach in der Stadt der Saumagen-Burger angeboten.

Neben dem Genannten und Dampfnudel, Rumpsteak und Co. gibt es aber auch viele weitere kulinarische Erlebnisse in der Stadt. Für Veganer gibt es gleich mehrere Anlaufstellen, darunter ein komplett veganes Restaurant. Der Liebhaber von Kaffeespezialitäten kann sich in den verschiedenen Kaffeehäusern mit Kleinigkeiten verwöhnen lassen. Neben den Kaffeehäusern bietet auch das Gros der Cafés innerhalb der Stadt auch meistens einen Snack an - für den Hunger zwischendurch quasi. Die Variationen reichen von einfachen Butterbrezeln über leckeren Flammkuchen in den unterschiedlichsten Varianten.

Wer auf der Suche nach einer Hochzeitstorte ist, oder einfach nur ein Stück probieren möchte wird in Landau, gerade in der Innenstadt, fündig werden. Eine der schönen Seiten an Landau ist, dass es für jeden Geschmack und für jeden Gusto etwas passendes gibt. Lust auf Sushi? In Landau kein Problem. Lange schon nicht mehr beim Italiener gewesen? Landau bietet da eine große Auswahl! Sirtaki könnte auch mal wieder auf den Speiseplan?

In Landau finden sie das Beste der Südpfalz. Wer ganz profan beim Bummeln in der Stadt einen Döner essen möchte, wird die Qual der Wahl haben. Wenn man zehn Landauer fragt, wo es das beste Essen in der Stadt gibt, bekommt man in der Regel elf Antworten. Da hilft nur eins! Selbst die kulinarische Landschaft Landaus erkunden und einfach genießen!

Café Bistro Mago

Café Bistro Mago

Café Bistro Mago

Rathausplatz 1
76829 Landau
Telefon: 06341-928482
E-Mail: info@mago-landau.de
Web: www.mago-landau.de

Im Jahr 2003 schon öffnete das Mago seine Pforten und ist seitdem nicht mehr aus Landau wegzudenken. Das Kultcafé ist auch fester Bestandteil des Landauer Nachtlebens. Eingebettet im historischen Kontext des Sparkassengebäudes und des alten Kaufhauses, präsentiert sich der Innenbereich gut einsehbar und dennoch familiär. Der Außenbereich besticht durch seine wunderbare Aussicht und dem freundlichen Personal, das immer sofort zur Stelle ist. Das Angebot der dreifaltigen Location ist genauso unterschiedlich wie seine Gäste. Da es sowohl ein Café, ein Bistro, als auch eine Bar ist, finden sich dementsprechend die Angebote auf der Karte. Hier können edle Kaffeespezialitäten genauso gut genossen werden, wie eine erfrischende Schorle, ein guter Cocktail, ein kühles Bier oder ein leckerer Snack.

Neben dem reichhaltigen Angebot ist es der Crew vom Mago wichtig, dass sich alle Gäste wohlfühlen. Die Deko, das Licht und die Musik sind daher voll auf die Zufriedenheit der verschiedensten Gäste abgestimmt. Gerade im Winter wird das Mago gerne auch von Künstlern besucht. Diese geben musikalische Darbietungen zum besten, wie akustischen Rock, melodischen Jazz oder andere musikalische Leckerbissen aus der Region.

mehr erfahren

Poseidon Landau

Poseidon Landau

Poseidon Landau

Schützengasse 4
76829 Landau
Telefon: 06341-20880
E-Mail: poseidonlandau@gmail.com
Web: http://www.poseidon.rest/

Seit über 30 Jahren ist das griechische Restaurant Poseidon ein fester Bestandteil der Gastronomielandschaft Landaus. Mitten in der Altstadt der Südpfalzmetropole atmet das Poseidon griechische Lebensart aus und kombiniert sie wunderbar mit der Pfälzer Gemütlichkeit. So lange erfolgreich zu sein, ist dem Erfolgsrezept des Restaurants geschuldet: Gastlichkeit, Freundschaft und eine hervorragende Küche seit drei Jahrzehnten sorgen für eine ganze Generation von zufriedenen Kunden.

Das Poseidon ist deshalb seit so vielen Jahren Garant für frische, elegante, bodenständige, saisonale und elegante kulinarische Kreationen aus Griechenland. Die Einrichtung und die Speisen, aber auch das überaus nette Personal sorgen für das richtige Ambiente. Nehmen Sie Platz! Das ist die Devise des Lokals. Im schönen Innenhof können 120 hungrige Gäste speisen, weitere 120 hungrige Kunden finden Platz im Gewölbekeller und nochmal 60 Personen können sich in der oberen Etage verwöhnen lassen. Neben den vorzüglichen Speisen gibt es natürlich auch flüssiges Glück: Feinste Weine, Biere und Brände warten darauf, genossen zu werden.

mehr erfahren

Vinotheken Landau

Wunderschön anzusehen und seit einigen Jahren immer mehr im Trend sind Vinotheken. Landau hat als „Südpfalzmetropole“ natürlich auch einige dieser modernen Aushängeschilder deutscher Weinkultur. So ist es nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Leute aufmachen besten Wein anzubieten und so die eine oder andere Vinothek aus der Traufe heben.

Vinothek Par Terre

Vinothek Par Terre

Vinothek Par Terre

Georg-Friedrich-Denzel-Straße 11
76829 Landau
Telefon: 06341-9690890
E-Mail: info@par-terre.de
Web: www.par-terre.de

Das Beste an Weinen aus der Region Landau-Land und der gesamten Pfalz findet man wohl im Par Terre im Landauer Süden. Die Vinothek ist ein Tempel des Pfälzer Goldes. Damit sind nicht profane Bodenschätze wie das Edelmetall selbst oder Öl gemeint, sondern die Früchte des Bodens: Das warme Klima und die ausgezeichneten Böden in der Pfalz machen sie zurecht zu einem der besten Weinbaugebiete Mitteleuropas. Die Schätze dieses Gebiets werden liebevoll im Par Terre präsentiert.

Das Personal der Vinothek ist kompetent und bestens im Umgang mit den Weinen geschult. Hier kann nicht nur lecker dem Genuss nachgegangen werden, sondern auch Bacchus in aller Form gehuldigt werden. Weit über 50 Winzer sind mit ihren Produkten im Par Terre vertreten. Das alte Kasernengebäude wurde wundervoll aufbereitet und ist eine Mischung aus einer schier zeitlosen Eleganz und warmen Tönen. Wer das Interior auch auf seiner eigenen Veranstaltung haben möchte, hat die Möglichkeit, das Par Terre auch privat zu mieten. Interessierte finden so einen stilvollen Rahmen für kleine und große Anlässe. Etwas ganz Besonderes sind auch die regelmäßig stattfindenden Afterwork Partys mit Livemusik im Par Terre.

mehr erfahren

Veranstaltungen Landau in der Pfalz

An Festen mangelt es der Stadt Landau auch nicht. Als klassische Volksfeste sind hier besonders der Maimarkt Landau Ende April und der Herbstmarkt Landau Anfang September zu erwähnen. Beide Volksfeste haben mit dem Weindorf im Westen vom Festarreal Alter Meßplatz und der Fressgasse in dessen Osten etwas ganz Besonderes. Daneben gibt es natürlich eine Menge Fahrgeschäfte, ein Riesenrad, Karusselle, Schießbuden, Süßwarenstände und ein kleines Konzertprogramm im Weindorf.

Anfang Juli wird es laut in der Stadt. Ein ganzes Wochenende lang erschallt es von allen Ecken und Ende der Stadt. Local Heros, bekannte Größen und vieles mehr geben sich beim Landauer Sommer auf den Bühnen in der Stadt die Klinke in die Hand. Es ist ein berauschendes Fest, voller Stände, Attraktionen und Musik.

Bevor es in den Herbst geht, wird es Anfang Oktober nochmal bunt in der Stadt. Auf dem alten Messplatz findet jedes Jahr am dritten Oktoberwochenende das Fest des Federweißen statt. Hier gießen die lokalen Winzer ihren neuen Wein aus, dazu wird deftiges Essen nach guter Art der Pfälzer gereicht.

Neben Musik, Wein und gutem Essen finden auch jedes Jahr im April/Mai das La.Meko Filmfestival statt. Hier zeigen mehrere Filmemacher einer Jury, was sie zu bieten haben und das ist gerade unter jüngeren Besuchern sehr beliebt.

Im Winter, genauer Ende November hält dann der Thomas-Nast Nikolaus-Markt auf dem Rathausplatz Einzug. Es duftete nach Glühwein und Gewürzen, aber auch Noten von Karamell und Spekulatius liegen in der Luft. Neben allem was einen guten Weihnachtsmarkt so ausmacht, findet sich auch ein historischer Handwerker Markt. Regelmäßig leuchten die Augen der Kinder, wenn sie den Handwerkern bei ihrem traditionellen Gewerbe zuschauen.

In den acht Stadtteilen gibt es natürlich auch allerhand Kurzweil - hier dominieren die Weinfeste und Weinkerwen, aber auch die traditionellen Kerwen den Veranstaltungskalender.

Lage, Anfahrt von Landau in der Pfalz

Landau in der Pfalz wird gemeinhin als die Südpfalzmetropole und damit ist klar, dass es die bedeutendste Stadt in dieser Region ist. Außerdem liegt Landau recht zentral, etwa acht Kilometer vor dem Pfälzerwald in der Rheinebene. Von Süden erreicht man Landau auf demselben Wege wie von Norden, über die A65, die zwischen den Städten Ludwigshafen und Karlsruhe einen Bogen westlich direkt an Landau vorbei schlägt. Es stehen drei Autobahnabfahrten zur Verfügung.

Landau liegt außerdem an der B38, die sich von Süden nach Norden parallel zum Haardtrand entlang zieht. Wem es nicht un einen schnellen Besuch die Südpfalz und Landau geht, dem sei der Weg über die B38 empfohlen, denn es gibt auf der Wegstrecke einige wunderschöne Weinbaugemeinden zu sehen. Im Süden, von Bad Bergzabern aus, sind das Billigheim-Ingenheim und Impflingen aus dem Norden bei Neustadt an der Weinstraße kommend führt die Stecke durch Edenkoben, Edesheim und vorbei an Roschbach, Walsheim, Knöringen, und Nußdorf ans Ziel Landau in der Pfalz.

Wer aus der Richtung vom westlich gelegenen Pirmasens kommt, fährt Landau über die B10 an, die an Annweiler am Trifels, Albersweiler, Siebeldingen, Birkweiler und Godramstein vorbei auf die A65 mündet. Wer aus Richtung Speyer am Rhein anreist, nimmt die B271 an Hochstadt, Essingen, Bornheim und Dammheim vorbei, ein kurzes Stück Autobahn und fährt an der Ausfahrt Landau-Nord ab.

Die Region um Landau in der Pfalz

Wir haben schon von den Dingen geschrieben, die Landau mit seinen Stadtdörfern so attraktiv machen. Aber die Stadt ist auch ein sehr zentral gelegener Ort, wenn man beabsichtigt, die Südpfalz etwas näher kennenzulernen. Die absoluten Klassiker unter den Ausflugszielen sind der gut 20 Kilometer entfernt liegende Dom zu Speyer, das sogar etwas näher liegende Hambacher Schloss und die altehrwürdige Reichsburg Trifels bei Annweiler. Ist man mit Kindern unterwegs, bieten sich Besuche im Holidaypark bei Haßloch und dem Wild- und Wanderpark in Silz an und auch das Dynamikum in Pirmasens ist einen Ausflug wert.

Landau in der Pfalz ist umgeben von verschiedenen Urlaubsregionen, von denen jede ihren eigenen Charme hat. Die Region Landau-Land zum Beispiel, die mit ihren 14 Weinbaugemeinden wie keine Zweite Wein und Kultur zusammenbringt, das Bad Bergzaberner Land, das im Grenzgebiet zu Frankreich Wein und Burgenromantik verbindet, das mystische Trifelsland mit der alten Reichsburg der Staufer im Mittelpunkt, die Urlaubsregion Hauenstein und das Dahner Felsenland, wo die Dichte an Burgen und auch an bizarren Felsformationen unvorstellbar hoch ist. Im Norden warten das Edenkobener Land mit dem Schloss Villa Ludwigshöhe und den vielen Pfälzerwald Hütten und das Maikammer Erlebnisland mit der prächtigen Gemeinde Sankt Martin, die von der Große Kalmit, dem höchsten Berg vom Pfälzerwald, geschützt wird. Weiter im Norden und Nordwesten liegen das TalVital mit seiner historischen Eisenbahnstrecke, das vom Kuckucksbähnel befahren wird, die Urlaubsregion Landstuhl, die Region um Neustadt an der Weinstraße mit ihren pittoresken Winzergassen, die Urlaubsregion Deidesheim, die Ferienregion Wachenheim, die Urlaubsregion Bad Dürkheim, die Urlaubsregion Freinsheim und das Leiningerland.

Freunde historischer- oder einfach nur schöner Altstädte werden neben der Stadt Landau natürlich auch in Speyer am Rhei, Bad Dürkheim, Deidesheim, Freinsheim, Neustadt an der Weinstraße, Annweiler am Trifels oder Bad Bergzabern fündig.

Fotos with love by Barbara Schwitzke Design, Landau in der Pfalz ©

Queich Landesau Geschichte Festung Der Landauer Personen Hafermagazin Gericht Taubensuhl Galeerenturm ASV Wirtschaft Wandern / Radeln Uni

Die Verbandsgemeinde Landau-Land im Überblick


Ferien- und Genussland in der Südpfalz

In der an Attraktionen ohnehin reichen Pfalz nimmt Landau-Land als Ferien- und Genussregion eine Sonderstellung ein. Insgesamt vierzehn wunderschöne Gemeinden, alle traditionell vom Weinbau geprägt, begrüßen Sie herzlich in der Südpfalz. In Hufeisenform ziehen sich die Dörfer vom Süden über den Westen und den Norden um die Südpfalzmetropole Landau herum.

Wir stellen Ihnen nachfolgend die Highlights vor, die Sie in der Region Landau-Land kennen und lieben lernen können: Die Landschaft und ihre Sehenswürdigkeiten, die Übernachtungsmöglichkeiten, den Weinbau, die Restaurants und Weinstuben, ihre besten Veranstaltungen und Tipps für die aktive Freizeitgestaltung .

Wein und Kultur Landau-Land

Als Ferienregion ist Landau-Land kommunal in der gleichnamigen Verbandsgemeinde, die dem Landkreis Südliche Weinstraße angehört, organisiert. Das Queichtal durchschneidet Landau-Land etwa in seiner Mitte und führt die Bundesstraße B10 in seinem Schatten beinahe unauffällig in Richtung Pirmasens. Am westlichen Rand von Landau-Land erhebt sich die Haardt, wie die den Pfälzerwald abschließende Bergkette genannt wird. Davor bedecken - soweit das Auge reicht - Weinreben die Hügellandschaft um die Südpfalzmetropole Landau in der Pfalz.

Die überaus milde Durchschnittstemperatur verleiht der Region in der Südpfalz einen mediterranen Anstrich und schafft die für den Weinbau optimalen Bedingungen.

Als Abwechslung zu der harten Arbeit im Weinberg und im Weinkeller feiern die Winzer in Landau-Land auch gerne mit ihren Gästen. Die Klassiker sind die berühmten Pfälzer Weinfeste, die in jeder der Gemeinden in Landau-Land gefeiert werden und die Jahr für Jahr tausende Besucher anziehen.

Darüber hinaus legt man in Landau-Land viel Wert auf Kunst und Kultur, die Angebote sind oft eng mit kulinarischen Köstlichkeiten und doch fast immer auch mit dem Wein verbunden - ein Genussland eben.

Sehenswürdigkeiten Landau-Land

Dass die Region Landau-Land in der Pfalz die hervorragendsten Voraussetzungen für den Weinbau bietet, belegt auch die Ansiedlung der Rebenzuchtanstalt Geilweilerhof bei Siebeldingen, wo man sich mit der Aufzucht neuer Rebsorten beschäftigt.

Für Kunstliebende ist die Region darüber hinaus eng mit dem Impressionisten Max Slevogt verknüpft, dessen Wohnsitz Slevogthof Neukastel über Leinsweiler einer der vielen lohnenden Ziele der Region ist.

Auf der Gemarkung von Frankweiler in Landau-Land befinden sich zwei Pfälzerwaldhütten, sympathische Vertreter einer Geselligkeitskultur, die es so nirgends mehr auf der Welt gibt - ehrenamtlich und mit viel Idealismus zu bodenständigen Preisen bewirtschaftet.

Die Freizeitanlage alla hopp! in Ilbesheim lädt wie das das Freibad Ingenheim zu körperlicher Ertüchtigung ein und mit dem Orensfels auf dem Haardtrand und der Kleinen Kalmit warten zwei unvergleichliche Aussichtspunkte hoch über der Südpfalz auf ihre Besucher.

Landau-Land wartet drüber hinaus mit besonderen Weinlagen auf, wie dem Keschdebusch Birkweiler, dem Sonnenberg Leinsweiler, dem Sonnenschein Siebeldingen & Kalmit und der zertifizierten Weinlage Kleine Kalmit.

Mehr über die vielen Sehenswürdigkeiten von Landau-Land - wie den Pfälzer Mandelhain, die Eschbacher Eselei oder das Heimatmuseum in Böchingen erfahren sie hier.

Aber in Landau-Land wird nicht nur gearbeitet und gefeiert, die Region im Landkreis Südliche Weinstraße ist überdies ein beliebtes Ziel zum Wandern und Radfahren. Deswegen wollen wir Ihnen auch zur Gestaltung von Touren ein paar Ideen mit auf den Weg geben.

Apropos Freizeitgestaltung - in der Region Landau-Land und in seinem Umland warten dazu reichlich Angebote auf Sie.

Die Pfälzer gelten gemeinhin als besonders gastfreundlich - und deshalb gibt es auch viele kinder- und familienfreundliche Angebote: Familienwanderungen, Burgenbesuche, Spielplätze und das Kinderferienprogramm.


Madenburg

Weithin sichtbar auf einem Bergvorsprung über dem Dorf Eschbach liegt in etwa 450 Metern Höhe die Burgruine Madenburg. Die Madenburg ist eine der flächenmäßig ausgedehntesten ... mehr

Slevogthof und Neukastel

Kunst und Flair hoch über Leinsweiler. Das Herrenhaus Slevogthof Neukastel, ein früherer Meierhof, liegt auf einem Hügel direkt am Waldrand und über der Gemeinde Leinsweiler ... mehr

Heimatmuseum Böchingen

Leben und Arbeiten im Südosteuropäischen Raum. Im Heimatmuseum Böchingen ist Ende der sechziger Jahre auf 300 Quadratmetern eine Ausstellung entstanden, die sich mit dem Leben ... mehr

Geilweilerhof inkl. Rebenlehrpfad

Institut für Rebenzüchtung in der Pfalz. Der Geilweilerhof bei Siebeldingen in der Pfalz ist ein Hofgut unter Denkmalschutz, das vom Institut für Rebenzüchtung des Julius ... mehr

Kleine Kalmit

Kleine Kalmit - unvergleichliche Aussicht. Die Kleine Kalmit erhebt sich über der Weinbaugemeinde Ilbesheim in der Nähe von Landau in der Pfalz. Zur Unterscheidung mit der ... mehr

Eschbacher Eselei

Was die Esel mit Eschbach zu tun haben. In der Pfalz gehört es zu den Eigenarten, dass sich für die Bewohner eines jeden Dorfs Namen ... mehr

Pfälzer Mandelhain

Blütenleuchten über der Weinstraße. Einmal im Jahr erstrahlt die Region  in einem noch schöneren Licht, als sie das ohnehin schon tut: Zur Zeit der Mandelblüte in der Pfalz ... mehr

alla hopp! Anlage

Bewegung und Begegnung in Ilbesheim. Die von der Organisation des SAP-Mitbegründers Dietmar Hopp gestiftete Anlage in Ilbesheim bei Landau in der Pfalz ist eine ... mehr

Orensfels

Einmalige Aussicht über die Südpfalz. Der Orensfels, oft auch als "Orensfelsen" beschrieben, liegt auf dem Gipfel des Orensbergs und damit auf dem Gebiet des Weinbauorts ... mehr

Freibad Ingenheim

Badekultur in Ingenheim. Die Geschichte der Schwimmbäder geht bereits auf die alten Griechen und die Römer zurück. Schon etwa 300 Jahre vor Christus haben die ... mehr

Übernachten Landau-Land

Hotel Castell LeinsweilerDie Pfälzer Tugenden sind sprichwörtlich: Offenheit, Geselligkeit, Gemütlichkeit und Bodenständigkeit wird den Pfälzern nachgesagt - ein Stück liebenswerte Dickköpfigkeit ist allerdings auch mit dabei, man sagt gerne seine Meinung direkt und unverblümt, wenn es nötig scheint.

Der Pfälzer isst und trinkt gerne zusammen mit anderen Menschen und setzt sich gerne ohne weitere Umstände zu Fremden an den Tisch - das ist in der Pfalz so üblich und niemand stört sich daran, man nutzt vielmehr die Gelegenheit zum Kennenlernen und Plaudern.

Gästehaus Friedrichshof IngenheimKein anderes Symbol steht so für die Pfalz wie das berühmte Pfälzer Dubbeglas mit seinem halben Liter Fassungsvermögen. So viel muss es schon sein, denn der Viertel-Trinker wird in der Pfalz gerne belächelt - und wenn Ihnen mal der "Trollschoppen" begegnet - der Name spielt nicht auf seinen Inhalt an, sondern meint den letzten Schoppen des Abends.

Wer neugierig auf die Menschen und auf die herrliche Landschaft in der Südpfalz geworden ist, findet in Landau-Land jede Menge Möglichkeiten der Logis: Hotels, Pensionen, Gästezimmer, Ferienwohnungen und Privatzimmer stehen Ihnen zur Verfügung. Unser Tipp: Ferien auf dem Weingut - dazu bieten Ihnen viele Winzerfamilien gepflegte Übernachtungsmöglichkeiten an, inklusive Einblicke in das Weinmacherhandwerk.

Im Folgenden finden Sie unsere Übernachtungs-Empfehlungen für einen kurzen oder längeren Aufenthalt in Landau-Land.

Essen und Genießen Landau-Land

Weinstube Dyck Billigheim-IngenheimDie Weinkultur ist in Landau-Land auch eng mit der Esskultur verbunden. Die Region ist reich an Restaurants, an für die Pfalz typischen, urigen Weinstuben oder Straußwirtschaften. Und dort zeigt sich, dass die Pfälzer nicht nur guten Wein machen können, sondern auch für eine hervorragende Küche stehen.

Ein paar Beispiele für typisch Pfälzer Gerichte gefällig? Saumagen, Dampfnudeln und Kartoffelgerichte sind die wohl geläufigsten. Deftig sind sie meistens, zuweilen auch scharf gewürzt - aber immer bodenständig.

Burschänke Madenburg EschbachMit der steilen Entwicklung des Weinanbaugebietes Pfalz sind auch neue Ideen und Einflüsse in die Region gekommen, denn die Pfälzer sind ein neugieriges Volk und stehen Innovativem aufgeschlossen gegenüber. Und so gibt es vom einfachen Gericht bis hin zur Sterneküche, von leicht bis herzhaft, von vegan oder vegetarisch bis zum Wildfleisch und von Fisch bis Fleisch alles, was das Herz begehrt.

Der Südpfälzer Ehrgeiz- und Anspruch an seine Küche wird auch durch den Wettbewerb "So schmeckt die Südpfalz" deutlich, der in jedem Jahr stattfindet. Saisonales und Regionales im Mittelpunkt, stellt die Jury aber auch höchste Ansprüche an die Kreativität der Köche.

Wo Sie sich kulinarisch verwöhnen lassen können, zeigen wir Ihnen mit den folgenden Tipps aus den 14 Ortsgemeinden in Landau-Land.

Weingüter und Vinotheken Landau-Land

Weingut Heinz Pfaffmann WalsheimDie sanfte Hügellandschaft in Landau-Land ist fast ausschließlich mit Weinreben bepflanzt, was zeigt, welch herausragende Bedeutung dieser Wirtschaftszweig für die Menschen hier hat. Die ungewöhnlich hohem Durchschnittstemperaturen verleihen der Region in der Pfalz ein südländisches Flair und schenken den Weinmachern ideale Voraussetzungen.

Dabei sind die Böden, auf denen die edlen Tropfen ausgebaut werden, recht unterschiedlich: Buntsandsteinböden, Muschelkalkboden und Lössboden beispielsweise bilden eine Bodenvielfalt, auf der eine große Anzahl verschiedener Rebsorten beheimatet sind: Gut die Hälfte sind Weißweinsorten, etwas weniger der 3.500 Hektar Anbaufläche ist den Rotweinsorten vorbehalten; einige Beispiele für die Sortenvielfalt sind: Riesling, Wein- und Grauburgunder, Chardonnay, Müller-Thurgau oder Silvaner, Spätburgunder, Dornfelder, St. Laurent und Merlot.

In Landau-Land finden sich viele der renommierten Weinlagen der Pfalz. So beispielsweise der Birkweiler Keschdebusch, eine Hangsteillage in 300 Metern Höhe. Der Keschdebusch wird durch die Winzer aus der Gemeinde nachbarschaftlich bewirtschaftet. In Leinsweiler ist die Lage Sonnenberg herauszuheben, die unterhalb vom Slevogthof Neukastel, ebenfalls in Steilhanglage, zu finden ist.

In für die Gegend eher seltener Südhanglage mit bis zu 20% Neigung liegt die Siebeldinger Weinlage Im Sonnenschein. Die Weinlage Einzellage Kalmit dagegen ist wegen ihres ganz besonderen Terroirs Mutter unvergleichlicher Weine.

Diese außergewöhnlichen Steilvorlagen der Natur nehmen die Winzer der Region gerne an, es kommt nun darauf an, mit feinem Weinhandwerk und viel Erfahrung die Weine auszubauen, für deren hervorragende Qualität die Region steht. Wir zeigen Ihnen die Besten ihrer Zunft auf diesen Seiten.

Weingut Juliushof

Weingut Juliushof

Weingut Juliushof

Weinstraße 84
768233 Siebeldingen
Telefon: 06345-1760
E-Mail: info@weingut-juliushof.de
Web: www.weingut-juliushof.de

Eines der schicksten Weingüter mit Straußwirtschaft in Siebeldingen ist wohl der Juliushof. Familie Klein lebt und wirkt hier schon länger im Geschichtsträchtigen Weinbauort. Malerisch liegt der Juliushof in der Nähe der Simultankirche und dem historischen Rathaus von Siebeldingen. Der Weinbauingenieur Fritz Klein und die ehemalige Weinprinzessin, Winzermeisterin und Hauswirtschafterin Margit Klein-Wolf bauen in dieser Idylle ihre Weine an und bewirten ihre Gäste in ihrer eigenen Straußwirtschaft. Das milde Klima und die guten Böden der Südpfalz eignen sich perfekt für den Weinbau. Von diesen guten Bedingungen profitieren auch die Weine der Familie Klein. Sie bauen auf ihren Weinbergen Portugieser, Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder, Merlot, Sauvignon Blanc und viele weitere Sorten an. Neben den guten Weinen hat der Juliushof auch noch leckere Seccos und prickelnden Sekt im Angebot. Leckerer Traubensaft ist natürlich auch dort zu erwerben. Unter Wanderern, Motorradfahren und Radfahrern ein Geheimtipp und weit in der Pfalz bekannt ist die Straußwirtschaft des Juliushof. Hier kann leckerer Flammkuchen, gute Pfälzer Küche und natürlich Schorle genossen werden. Die Straußwirtschaft ist auch der ideale Ort für die Weinproben des Weingutes.

mehr erfahren

Ortsgemeinden Landau-Land

Winzerhof an Winzerhof, Fachwerk an Fachwerk - und dazwischen Weinrebe an Weinrebe. Insgesamt 14 Ortsgemeinden ziehen sich in Landau-Land um die Südpfalzmetropole Stadt Landau. Jede erzählt ihre eigenen Geschichten und für alle haben die Pfälzer Kosenamen für deren Einwohner. Wir stellen Ihnen jeden einzelnen Ort auf den folgenden Seiten vor.

Feste und Weinfeste Landau-Land

Weinanbau ist harte Arbeit und wer hart arbeitet, darf auch tüchtig feiern - und das können die Menschen aus Landau-Land. Die Pfälzer Weinfeste sind nicht nur wegen des Weins berühmt, sondern stehen stellvertretend für das Pfalz-Attribut schlechthin, die Geselligkeit.

In lockerer Runde kreist das Dubbeglas, das mit seinem halben Liter Inhalt unter Pfalz-Neulingen immer wieder Kopfschütteln hervorruft - und später am Abend gewöhnlich einen mehr oder minder schweren Schwips.

Dagegen sind die Besucher am besten gefeit, wenn sie sich früher am Tag eine gute Grundlage für den Magen geschaffen haben. Pfälzer Spezialitäten und andere kulinarische Leckereien fehlen nicht nur deshalb auf keinem der Weinfeste in Landau-Land.

Wir haben für Sie einige besonders beliebte Feste und Weinfeste in der Ferienregion Landau-Land zusammengetragen. Weitere Infos und Feste finden Sie auch auf der jeweiligen Gemeindeseite.


Billigheimer Purzelmarkt

Der Billigheimer Purzelmarkt ist nicht irgendein Weinfest, sondern das älteste Volksfest in der Pfalz. Seit dem Jahr 1450 wird hier ... mehr

Birkweiler Weinfrühling

Im Mai findet mit dem Birkweiler Weinfrühling das Weinfest für Genießer rund um den Keschdebusch, einer bekannten Weinlage, statt. Über ... mehr

Kalmitweinfest Ilbesheim

Das Kalmitweinfest an der Affenschaukel jährlich Ende Juli ist wahrhaft unvergleichlich. Am westlichen Hang der Erhebung erwarten Sie die Ilbesheimer ... mehr

Leinsweiler Sommer

Der Leinsweiler Sommer ist für junge und alte Menschen, vor allem aber für Freunde von Livemusik ein beliebtes Ziel. Von ... mehr

Siebeldinger Faßschlubberfeschdl

Jedes Jahr im Juli findet im Schulhof von Siebeldingen ein Weinfest statt, das seit seinem ersten Stattfinden explizit junge Menschen ... mehr

Knöringer Amselkerwe

Im Mai wird in Knöringen die Amselkerwe gefeiert. Festplatz ist der am Bürgerhaus in der Hauptstraße liegende, frühere Schulhof. Die ... mehr

Kulturelle Veranstaltungen Landau-Land

Wer sich davon überzeugen will, dass die Menschen aus Landau-Land nicht nur das eher rustikale Weinfest lieben und pflegen, der kann das an der Vielzahl der kulturellen Veranstaltungen ablesen, die das ganze Jahr über stattfinden und bei denen neben Kultur auch meist der Wein und andere Leckereien ihren Platz haben.

Auch dafür haben wir eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt.


Wandern und Radfahren Landau-Land

Ein wahres Eldorado finden hier an der Südlichen Weinstraße die Aktivurlauber. Stellvertretend für alle gebotenen Möglichkeiten der Bewegung möchten wir Ihnen zum Thema Wandern und Radfahren in Landau-Land in paar Tipps mit auf den Weg geben.

Zunächst mag man bei so vielen Weinbergen in Landau-Land lediglich an hügelige Wander- und Radwege denken. Zum Relief der Region Landau-Land gehören aber auch die Wege durch den Pfälzerwald-Rand, der das Gebiet von Landau-Land im Westen begrenzt und auf denen es auch schon mal etwas steiler bergan geht. Aber auch flache Radwege sind Teil der Region und finden sich beispielsweise am Lauf der Queich und entlang der Täler.

An den Strecken finden sich viele Restaurants und Weinstuben, die Sie gerne als Gäste begrüßen und alles bieten, was der hungrige und durstige Wanderer und Radwanderer begehrt. Beliebte Etappenziele sind übrigens auch die Pfälzerwald-Hütten Kiesbuckel und Ringelsberghütte. Wer noch keine Bekanntschaft mit der Pfälzer Hüttenkultur gemacht hat, für den sind sie sogar ein Muss. Denn eine Pfälzerwald Hütte vereint alle Attribute, die der Pfalz und den Pfälzern zugeschrieben werden: Herzhafte Speisen, hervorragende Weine zu bodenständigen Preisen, gepaart mit der sprichwörtlichen Pfälzer Geselligkeit und dem typischen, trockenen Humor - Körper und Geist frisch gestärkt kann es dann weitergehen.

Wir haben für Sie die schönsten Wanderungen und Radwege in Landau-Land im Überblick:

Wandern Landau-Land

Wandern in der Pfalz

Die Pfälzer Hüttentour

Die Pfälzer HüttentourWie der Name der Pfälzer Hüttentour schon nahelegt, stehen auf dieser 18 Kilometer langen Wandertour die Einkehrmöglichkeiten im Mittelpunkt. Insgesamt fünf Pfälzerwald Hütten berührt die Streckenführung dabei: die Ringelsberghütte über Frankweiler, die St.-Anna-Hütte bei Burrweiler, die Trifelsblick-Hütte mit freier Sicht auf die alte Reichsburg, die Landauer Hütte am Zimmerplatz und das Naturfreundehaus Kiesbuckel am Fuße des Orensbergs.

Tatsächlich ist der ein oder andere Einkehrschwung auf der Hüttentour nicht nur Freude, sondern bei der Länge der Strecke mit seinen Steigungen auch Notwendigkeit. Für unsere Besucher von außerhalb der Pfalz sei erwähnt, dass Pfälzerwald Hütten für gewöhnlich nur am Wochenende geöffnet sind und meist im Ehrenamt bewirtschaftet werden.

Der Wanderweg führt aber nicht nur an diesen urigen Symbolen Pfälzer Lebensart vorbei, sondern auch an herrlichen Aussichten. Die vom Orensfels herunter, der Ausblicke nach Osten, Westen und Süden eröffnet oder der Blick von der Terrasse der Ringelsberghütte über die Rheinebene beispielsweise - es lohnt sich, die doch häufigen Anstiege der Pfälzer Hüttentour in Angriff zu nehmen.

Historischer Marktweg

Direkt durch den Ort Frankweiler Pfalz führt der historische Marktweg. Wie der Name schon vermuten lässt, wurde er in früheren Zeiten beschritten, um aus dem Dernbachtal den Landauer Marktplatz zu erreichen. Aus seiner Gesamtlänge von 11 Kilometern kann man bereits erahnen, dass dieser Marsch für die damaligen Marktbeschicker mit ihren Waren im Gepäck nicht nur die reine Freude gewesen sein kann.

Der Historischer MarktwegZumal der Weg zunächst bergan aus dem Dernbachtal heraus nach oben führt, vorbei an der Burg Neuscharfeneck und dem Zimmerpatz, an dem heute die Landauer Pfälzerwald Hütte steht. Weiter ging es von dort nach Frankweiler hinab und über Godramstein nach Landau in der Pfalz.

Für den Wanderer ist dagegen der Weg das Ziel und so kann man auf dem Marktweg herrliche Waldwege und tolle Aussichten entdecken. Einkehren ist auf dem Weg natürlich auch an vielen Stellen möglich, ob in den Weinstuben von Frankweiler oder der Landauer Hütte, Stärkung auf Pfälzisch ist fast überall zu bekommen.

Nach Abschluß der Tour hat der Wanderer neben einem landschaftlich reizvollen Erlebnis auch einen Eindruck der Mühen, die in früheren Zeiten - ohne Verkehrsmittel und schwer beladen - zu bewältigen waren.

Landau-Land Kaiserbachlehrpfad

Entspannt durch ein schönes Stück Südpfalz wandern und dabei lernen – der Kaiserbachlehrpfad verbindet beides miteinander und nimmt Sie entlang des Bachbetts mit auf eine 10 Kilometer lange Reise von Klingenmünster bis nach der Pfalzgrafenmühle bei Billigheim-Ingenheim.

Dazwischen berührt die Strecke zunächst das Weiher-Biotop in einer ehemaligen Tongrube und dann die Ortsgemeinden Göcklingen, Heuchelheim-Klingen und Billigheim-Ingenheim, später die Bischoffmühle und die Johannes Baptist Kapelle.

Die Fauna und Flora in und nahe des Bachlaufes kennenzulernen, dazu dienen die vielen Informationstafeln entlang der Route - aber auch wegen so mancher Geschichte der Menschen am Klingbach, die das Gewässer mitgeschrieben hat: Lebensweise und Gewohnheiten, Bereicherungen aber auch Bedrohungen, die vom Klingbach ausgegangen sind.

Es lohnt allerdings auch, den Bachlauf zuweilen für einen kleinen Abstecher zu verlassen, etwa für einen Besuch des renaturierten Krottelbachs und der Überbleibsel der Panzersperren des Westwalls bei Göcklingen, oder um das Rathaus oder die mit Fresken und der ältesten Orgel lockende Kirche von Heuchelheim zu besuchen.

Slevogt-Wanderungen Leinsweiler

Slevogt-Wanderungen LeinsweilerMit der Region Landau-Land ist auch der Name Max Slevogt eng verbunden. Es finden deshalb regelmäßig geführte Wanderungen über 10 Kilometer statt, die dem Leben und Wirken des berühmten Impressionisten gewidmet sind. Seit 2018 gibt es den Max-Slevogt-Wanderweg, der zu vielen Plätzen führt, von denen er sich inspirieren ließ.

Etwa zweieinhalb Stunden dauert die geführte Wanderung entlang des Max-Slevogt-Wanderwegs, fachkundig von einem Kultur- und Weinbotschafter der Pfalz geleitet. In Leinsweiler, an der letzten Ruhestätte des Künstlers, der im Jahre 1932 starb, endet auch die Wanderung.

Darüber hinaus gibt es die "kleine Runde" über gut 8 Kilometer, bei der eine Teilstrecke des Slevogtwanderweges, vom Waldrand bis zum Slevogthof Neukastel und über den Aussichtspunkt an der Burgruine Neukastel und dem Hexentanzplatz zurück, zu bewandern ist. Obgleich kürzer, können Sie auch auf der kleinen Runde vieles über den bekannten Maler erfahren.

Beide Führungen sind an eine Mindestteilnehmeranzahl gebunden, Anmeldung und Infomationen über Verkostung und Preis erhalten sie bei der Tourist-Info Landau-Land.

Die Weintour des Pfälzer Keschdeweg

Der Pfälzer Keschdeweg ist eine eigentlich 60 Kilometer lange Wanderung, die in der Originalstrecke von Hauenstein über Annweiler am Trifels, durch Landau-Land und über Edenkoben nach Neustadt an der Weinstraße führt.

Wir widmen uns hier der - mit gut 12 Kilometern kürzeren - Alternativroute "Weintour", die als Rundweg zudem den Vorteil eines wo auch immer stattfindenden Einstieges bietet. Wir starten natürlich in Landau-Land, genauer in Leinsweiler.

Aber zuallererst für die nichtpfälzer Leser: "Keschde", damit ist die Esskastanie gemeint, die sich im Spätjahr zum in der Südpfalz alles beherrschenden Thema Wein gesellt. Denn dann, im Herbst, ist sie nicht nur ein schmackhafte Abwechslung im kulinarischen Kalender der Pfalz, sondern sorgt in Ihrer Blüte auch für ein gelbes Farbenmeer im- und am Pfälzerwald.

Unter ihrer Flagge geht es aus Leinsweiler hinaus zunächst zum Slevogthof und an der Burgruine Neukastel in den Pfälzerwald bis zum Knoten "Am Zollstock" hinein, wo verschiedene Wege zusammenführen - unter anderem der Keschdetour-Hauptweg. Ihm folgen wir weiter bis auf den Parkplatz Windhof und von dort aus auf dem Cramerweg Richtung Burgruine Madenburg, die allerdings rechts oben liegen bleiben muss - es sei denn, der Ruf der Burgschänke dort oben wird zu laut, dann ist ein Abstecher selbstverständlich erlaubt.

Hinunter nach Eschbach, an der Kirche und den zahlreichen Eseln der Eschbacher Eselei vorbei geht es durch die Weinberge wieder nach Leinsweiler zurück.

Selbstredend bietet es sich an, diese wunderschöne Tour in der dritten Jahreszeit zu begehen. Sowohl in Eschbach als auch in Leinsweiler gibt es regionstypisch reichlich Einkehrmöglichkeiten gegen Hunger, Durst und kalte Gliedmassen.

Hohnert-Weg

Der Hohnert-Weg führt vom Ausgangspunkt am Bahnhof von Siebeldingen auf etwa 5 Kilometern Länge in einer südlichen Schleife durch die Weinberge von Landau-Land.

Wandern auf dem Hohnert-Queichtal-WegDie Wanderung auf dem Rundweg in- und um Siebeldingen bietet allerhand faszinierende Aussichten und natürlich jede Menge Weinberge.

Der Weg geht zunächst an der Weinstraße entlang und später in die Queichstraße über, bevor er rechts die Anhöhe hinan führt, nach deren Erreichen sich wunderschöne Panoramen in der westlichen Blickrichtung, gen Pfälzerwald eröffnen. Durch die Hügellandschaft von Landau-Land geht es weiter nach Westen bis Birkweiler sichtbar wird und dann nach dem Siebeldinger Bahnhof "retour", wie es hier in der Nähe der französichen Grenze eingedeutscht für "zurück" gerne heißt. Hier ist zum Start oder am Ende der Tour ein Imbiss beim Gutsausschank Siener in Sichtweite des Bahnhofs zu empfehlen.

Radfahren Landau-Land

Radfahren in der Pfalz

Der Winzer-Rad-Rundweg

Der Winzer-Rad-RundwegWer Knöringen als Ausgangspunkt gewählt hat, um die Region Landau-Land mit dem Rad zu erkunden, dem sei der Winzer-Rund-Radweg wärmstens empfohlen. Er verbindet nämlich 14 wunderschöne Winzerdörfer in der Südpfalz miteinander und lässt die Stadt Landau in der Pfalz immer in seiner Mitte, ohne sie zu berühren. Die Strecke mit einer Gesamtlänge von über 40 Kilometern stellt zwar wegen ihres - durch die Rebhügel bestimmten - Höhenprofils bedingten Anstiege ein paar Ansprüche an die Fitness, diese sind aber - jeder einzeln - meistens leicht und auch nicht allzu lang.

Die Stationen, von Knöringen aus gefahren: Dammheim, Mörlheim, Insheim, Impflingen, Mörzheim, Wollmesheim, Ilbesheim, Siebeldingen, Godramstein, Nußdorf, Walsheim und schließlich wieder Knöringen. Hunger und Durst müssen Sie unterwegs übrigens nicht leiden: Die Dichte an Weinstuben und Vinotheken dürfte mindestens im Zahlenbereich der Gesamtkilometer der Strecke liegen.

Genussradeltour an der Südlichen Weinstraße

Genussradeltour Südliche WeinstraßeWie der Name schon nahelegt, ist die Genussradeltour an der Südlichen Weinstraße reich an Einkehrmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten; mit nur leichten Steigungen ist die Stecke auch ohne größere Schwierigkeiten zu bewältigen. Begeben wir uns also auf die 35 Kilometer lange Rad-Rundtour...

Der Einstieg in die Strecke ist neben Walsheim natürlich an jedem Ort möglich, von hier führt uns der Weg zunächst in den Nachbarort Nußdorf, wo es an sommerlichen Sonntagen schon die erste Möglichkeit zur Stärkung in der Weinlage Kaiserberg gibt.

Im Storchendorf Bornheim wartet mit dem Storchenzentrum das nächste Highlight, es mit den dort frei lebenden Storchenpaaren in Deutschland einzigartig.

Durch Essingen mit seinem historischen Jüdischen Friedhof geht es weiter nach Edesheim und Edenkoben. Dort hat man die Auswahl aus den vielen Weinstuben des Städtchens, wer mag, kann einen Abstecher zum Schloss Villa Ludwigshöhe oder - eine Station weiter in Rhodt - eine Fahrt mit der Rietburg-Sesselbahn einplanen.

Über Hainfeld und Roschbach erreicht man den Ausgangspunkt Walsheim.

Radeln auf der Fassbodentour 3

Die dritte Etappe der Fassbodentour führt auf leicht zu bewältigendem Terrain durch die Weinberge der Südpfalz, über einen Abschnitt der Weinstraße und ist mit dem Fassbodensymbol markiert.

Wählt man den Einstieg in die Rundstrecke in Heuchelheim, führt der insgesamt etwa 23 Kilometer lange Radweg zunächst für eine Schleife ins nahe Billigheim-Ingenheim und zurück über Klingen in Richtung Klingenmünster, die mächtigen Burgruinen Landeck und Madenburg liegen dabei stets im Blickfeld. In Klingenmünster selbst lohnt ein Besuch vom August-Becker-Museum, benannt nach dem bekannten Heimatdichter.

Auf dem Weinstraßenradweg geht es dann weiter nach Eschbach, wo die fröhliche Eschbacher Eselei grüßt, bevor der Weg - mit herrlichem Blick auf die Kleine Kalmit - westwärts an der Winzergenossenschaft Deutsches Weintor vorbei hinunter nach Göcklingen und weiter zum Ausgangspunkt Heuchelheim führt.

Der Queichtalradweg

Der QueichtalradwegDer Queichtalradweg startet eigentlich bei Hauenstein, an der Quelle der Queich und begleitet den Bachlauf bis zu seinem Zufluss in den Rhein. Wir möchten Ihnen hier den Abschnitt vorstellen, der von Siebeldingen bis zur Quelle führt und nach dem Start schnell von der Hügellandschaft in Landau-Land in den Pfälzerwald führt.

Wer daraus ein bergiges Streckenprofil ableitet, liegt falsch. Mit Ausnahme einer Steigung bei Hauenstein bleibt der Radweg stets nahe am Bachbett der Queich und damit flach. Er berührt in seinem Verlauf Albersweiler, Queichhambach, die Stadt Annweiler, Sarnstall, Rinnthal, Wilgartswiesen - bis zu seinem Ende knapp hinter Hauenstein. Hin und zurück hat der Queichtalweg auf der beschriebenen Route eine Länge von etwa 45 Kilometern und führt durch herrliche Talabschnitte und an schattigen Waldrändern entlang.

Besonders empfehlenswert ist das Verweilen an der Paddelweiherhütte in den Nähe der Quelle, hier kann man zünftig oder auch leicht speisen und sogar eine Bootsfahrt unternehmen. Wer sich am Ende der Tour stärken will, dem sei der Johanneshof über Siebeldingen und die Straußwirtschaft im Marienfelderhof empfohlen.

Christian Fernandez Gamio

Die Redaktion und die Tourist-Info Landau-Land bedanken sich ganz herzlich bei dem in Annweiler am Trifels lebenden Fotografen Christian Fernandez Gamio, der uns mit einigen seiner beeindruckenden Aufnahmen unterstützt hat. Hier können Sie mehr über ihn erfahren: Christian Fernandez Gamio Photoart.

Tourist-Info Landau-Land

Tourist-Info Landau-Land

Tourist-Info Landau-Land

Hauptstraße 4
76829 Leinsweiler
Telefon: 06345 3531
E-Mail: urlaub@landau-land.de
Web: www.landauland.de

Tourist-Info Landau-Land

Die Wein- und Ferienregion Landau-Land, das sind 14 pittoreske Winzerdörfer rund um die Stadt Landau: Billigheim-Ingenheim, Birkweiler, Böchingen, Eschbach, Frankweiler, Göcklingen, Heuchelheim-Klingen, Ilbesheim, Impflingen, Knöringen, Leinsweiler, Ranschbach, Siebeldingen und Walsheim. Aktiv sein und genießen lässt sich hier bestens verbinden. Zahlreich Wander- und Radwanderwege animieren zu sportlichen Unternehmungen. Aber auch ausgefallenere Aktivitäten, wie Mountainbiking, Trailrunning, Segway-Touren, Gleitschirmfliegen, Trekking und vieles mehr sind in Landau-Land kein Problem.

Wer es gemütlicher mag: es gibt zahlreiche Restaurants und Weinstuben in Landau-Land, deren Gastgeber und Köche laden gerne zu traditionellen aber auch ausgefallenen Menüs ein. Oder wie wäre es mit einem Picknick mitten in den Weinbergen? Vielleicht auf der Kleinen Kalmit bei Ilbesheim oder im Birkweiler Kastanienbusch? Die passende Flasche Wein hierfür kann bei einem der zahlreichen Winzer direkt vor Ort erstanden werden.

Und für die, die dann den Weg nach Hause nicht mehr finden: von der kleinen, urigen Privatunterkunft über Ferienwohnungen bis hin zum 4-Sterne Hotel mit Wellness-Bereich hat Landau-Land auch hier für jeden Geschmack das Passende zu bieten. Alle Infos rund um die Region aber auch Ausflugstipp in die Umgebung gibt es beim Büro für Tourismus Landau-Land in Leinsweiler.

mehr erfahren

In der Nähe von Landau-Land

Auch in den benachbarten Verbandsgemeinden und Städten gibt es Einiges zu sehen und zu erleben. Landau in der Pfalz beispielsweise ist historische Festungsstadt und lädt zum Bummeln und Einkaufen ein. Die Stadt Annweiler unter der altehrwürdigen, ehemaligen Reichsburg lockt mit ihrem charmanten Ortskern, Bad Bergzabern im Süden hat eine Therme zu bieten. Über einen kurzen Abstecher freuen sich auch die französischen Nachbarn in Wissembourg oder in Straßbourg - und der Kaiserdom in der historischen Altstadt von Speyer ist immer einen Besuch wert.