Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Burgen & Schlösser

Die viertgrößte Burganlage der Pfalz

Die Höhenburg Neuscharfeneck liegt in rund 500 Metern Höhe auf einem Ausläufer des Kalkofenbergs östlich von Dernbach und Ramberg im Pfälzerwald.

Die Anlage ist heute vollständig und kostenfrei begehbar. Insbesondere vom Torturm aus haben Besucher einen tollen Blick auf die Umgebung und hinüber zur Reichsburg Trifels über Annweiler. Einen ebenso schönen Rundumblick bietet die Schildmauer. Wer noch mehr zur Geschichte der Burg erfahren möchte, der kann an einer der zahlreichen Führungen teilnehmen, die jedes Jahr von April bis September angeboten werden.

Geschichte der Burgruine Neuscharfeneck Pfalz

Die ursprüngliche Anlage Neuscharfeneck in der Pfalz stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde lange Zeit von der gleichnamigen Familie von Scharfeneck bewohnt. Bevor die Burg im 15. Jahrhundert großzügig ausgebaut wurde, ging der Besitz an die Wittelsbacher Kurfürsten von der Pfalz und später an die Grafen von Löwenstein über. Leider brannte die Burg 1525 während des Pfälzischen Bauernkrieges ab, nachdem sie von Bauern eingenommen wurde. Das Gebäude wurde als Schloss wieder aufgebaut und im Dreißigjährigen Krieg erneut dem Erdboden gleichgemacht.

Danach erfolgte kein weiterer Aufbau, so dass uns Burg Neuscharfeneck heute nur noch als Ruine erhalten geblieben ist. Dies haben wir unter anderem König Ludwig I. zu verdanken, der bereits ein sogenanntes “Abbruchverbot”, was als Vorläufer des heutigen Denkmalschutzes zu sehen ist, erließ. Natürlich verfiel die Ruine trotzdem im Laufe der Zeit, wie so oft fand sich niemand für die Finanzierung. Seit 1971 gibt es jedoch den “Scharfeneck-Verein” e.V., der sich seitdem für den Erhalt der Burgruine über Dernbach einsetzt, zuletzt wurden im Jahre 2016 über 260.000 Euro investiert.

Pfälzerwald Hütten unweit der Burg Neuscharfeneck

Da die Ruine der Burg Neuscharfeneck über viele wunderschöne Waldwege zu erreichen ist, ist sie ein beliebter Zielpunkt für Wanderer und Radfahrer. In der Nähe der Ruine Neuscharfeneck gibt es viele der legendären Pfälzerwald Hütten, wie die Landauer Hütte, das Dernbacher Haus, das Waldhaus Drei Buchen, die Ringelsberghütte oder die Trifelsblickhütte.

Wer also den Aufstieg auf luftige 500 Höhenmeter nicht scheut, der kann von Dernbach oder Ramberg aus eine circa 45 minütige Wanderung am Dernbacher Haus hinauf zur Burg unternehmen. Vom Parkplatz der Waldhütte Drei Buchen, von Ramberg, Burrweiler oder Weyher anfahrbar, dauert es eine starke halbe Stunde zur Burg. Aus Frankweiler kommend dauert der moderate Anstieg an der Landauer Hütte vorbei etwa eine Stunde.

Weitere Informationen zur Burg Neuscharfeneck Pfalz und zu den Führungen finden Sie auch auf der Internetseite der Burg: www.neuscharfeneck.de.


Info

Öffnungszeiten

Hinweis: frei zugänglich

Burg Neuscharfeneck Logo