Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Attraktionen

Der mächtige Brocken über den Wipfeln

Der Felsenturm Asselstein über Annweiler am Trifels ist mit seinen sechzig Metern Höhe schon von weitem zu erkennen und wird noch imposanter, wenn er sich direkt vor dem Besucher in zehn Metern Breite und in seiner ganzen Höhe aufbaut. Er ist so etwas wie der König der Buntsandsteinfelsen in der Pfalz, kein anderer freistehender Felsen erreicht seine Höhe. Vom einem nahen Waldparkplatz sind es kaum 10 Minuten zu Fuß zu seiner östlichen Stirnseite, die den Kletterern zum Abseilen dient.

Klettern am Asselstein bei Annweiler

Vor allem für diese Kletterfreunde ist der Asselstein im Pfälzerwald etwas ganz Besonderes. Über 80 Routen finden sich an dem Felsmassiv. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, für alle ist etwas dabei. Die Schwerste zu erklimmende Route am Felsmassiv ist mit 9+ nach der UIAA-Skala gekennzeichnet, der Normalweg mit einer 4 ist für sportliche Menschen ohne Höhenangst mit einem erfahrenen Vorstiegkletterer recht gut zu bewältigen - wir haben es kurzerhand ausprobiert und sind durch eine wahrhaft unvergleichliche Aussicht belohnt worden.

Weit über den Bäumen hat man einen besonderen Blick in die Landschaft, der Trifels direkt gegenüber zieht die Blicke magisch in seinen Bann und macht jede Klettertour am Asselstein zu einem unvergesslichen Erlebnis. Für die Unterstützung und zum Rasten nach dem Klettern oder einer Wanderung, dient die Kletterhütte am Asselstein, von den Einheimischen "Klettererhütte" genannt. Hier kann gerastet, gegessen und auch übernachtet werden.

Wandern am Asselstein in der Pfalz

Aber auch für Wanderer ist es etwas Besonderes diesen einzigartigen Felsen in der Pfalz zu bestaunen. Egal von welcher Seite, ob von der Burg Trifels aus, von der Anebos, vom nahen Aussichtspunkt Rehbergturm oder aus der Stadt Annweiler heraus - sein einzigartiges Relief erhebt sich über die Landschaft und lässt erahnen, welche Naturkräfte bei seiner Entstehung zum Wirken kamen. Für Romantiker ist eine Wanderung dahin auch lohnend, sei es in der Abendsonne, die auf den Felsen scheint oder durch die fast verwunschenen Blicke durch die Baumkronen auf den Felsenturm.

Geschichtsfreunde kennen den Asselstein wahrscheinlich ebenfalls, denn hier trafen sich Widerstandskämpfer aus der Region bei einer Nacht- und Nebelaktion im Schatten des Asselsteins. Das Treffen diente dazu, den Widerstand zur Zeit der Nationalsozialisten zu planen, an dieses Ereignis erinnert eine Gedenktafel am Felsen.


Info

Öffnungszeiten

Hinweis: frei zugänglich

Asselstein Logo