Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Auf einen Blick

Beginn:
Sa, 03.03.2018, 20:00 Uhr
Ende:
So, 18.03.2018
Location:
Weinstraße 279
67434 Neustadt an der Weinstraße
Eingetr. von:
Veranstaltung auf Facebook

Ein Sommer ohne Karl

"Ein Sommer ohne Karl" – von und mit Tanja Landgraf

Tanja Landgraf ist eine junge Nachwuchs-Schauspielerin und Autorin. Die 27-jährige hat es geschafft, mit ihrem Erstlingswerk "Ein Sommer ohne Karl" eine äußerst dichte Situation zu schaffen: Beziehung im Kopf könnte man es nennen, denn der Partner tritt nie auf.
Die Achterbahn, die in diesem Soloschauspiel für "SIE" stattfindet, geht unter die Haut. Bis zum Schluss hat man den Eindruck, dass "SIE" in einer Art Anstalt untergebracht ist.
Die Anstalt heißt in diesem Fall „Beziehung“ und wie sie im Kopf stattfindet: im Außen immer fragwürdig, ob überhaupt und im Innen durch extreme Emotionen. Alles dreht sich um Karl, der nicht da ist – und einen Nagel, der zurückgeblieben ist. Was "SIE" auf der Bühne um Karl veranstaltet ist weder auf "pubertär" zu reduzieren noch mit "irre" zu bewerten. Man kennt das – diese Art "normalen Autismus".
"SIE" ist eine ganz normale Frau mit ganz normalen Problemen wie Liebeskummer und Beziehungsstress. Oder etwa doch nicht?! Er ist ihr ein und alles und der tollste Mann der Welt. Liebe und Hass, Begehren und begehrt werden, gemeinsame Erinnerungen oder doch nur Tagträume? Alles fing mit dem Nagel an und hört mit Karl auf.

In der Inszenierung von Johanna Regenauer zeigt das Theater in der Kurve die Uraufführung dieses außergewöhnlichen Solo-Schauspiels.

Uraufführung: Samstag, 3. März 2018 um 20 Uhr

Weitere Termine:
Samstag, 10. März um 20 Uhr
Sonntag, 11. März um 17 Uhr
Freitag, 16. März um 20 Uhr
Samstag, 17. März um 20 Uhr
Sonntag, 18. März um 17 Uhr
Eintritt VVK und Abendkasse: 15,- € / 10,-€ ermäßigt
Event-ID: 20862
Ein Sommer ohne Karl Logo