Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Waldbaden (Shinrin Yoku) im Pfälzerwald

Einladung zu einem Workshop am 28. November nach Johanniskreuz

Zusammen mit dem Haus der Nachhaltigkeit lädt der Verein Südliche Weinstrasse e.V. am 28. November ab 18 Uhr zu einem Workshop „Waldbaden“ nach Johanniskreuz ein. Das Angebot richtet sich an aktive Kursleiter*innen und interessierte Personen aus der Region und die Touristiker. Es geht darum, sich gegenseitig kennenzulernen, Bedürfnisse zu klären und sich zu vernetzen. Mit diesem ersten Schritt soll das Waldbaden im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten gefördert und stärker in das touristische Angebot des Pfälzerwaldes eingeflochten werden. Eine Teilnahme ist kostenlos möglich. Aus organisatorischen Gründen wird um eine vorherige Anmeldung gebeten (E-Mail: hdn@wald-rlp.de, Tel.: 06306/9210-130).

Shinrin-Yoku, wörtlich übersetzt „im Wald baden“, ist eine heilsame Prävention und Intervention zur Gesundheitsvorsorge, deren Effekte in Japan wissenschaftlich untersucht wurden und belegt sind, die dort längst zum Standard gehört. Dabei spielen das besondere Waldinnenklima und die Atmosphäre unter Bäumen mit Gerüchen, Farben, Geräuschen und auch haptischen Erlebnissen eine besondere Rolle. Sie geht außerdem einher mit Achtsamkeit, bewusster Wahrnehmung und Ruhe. Hierzulande ist dieser Ansatz allerdings noch eine vergleichsweise neue Form des Walderlebens. Der manchmal unendlich erscheinende Pfälzerwald hat noch viele dieser Inseln, die für das Waldbaden geeignet sind. Hier kann fernab unseres ansonsten hektisch-lärmenden Alltags noch echte Stille erlebt werden. Mit Kursleitern*innen für Waldbaden kann man diese im Moment sehr gefragte Art der Entspannung am besten spüren. Veranstaltungsprogramm

• Begrüßung (> Frau Holz, Herr Leschnig)

• Vorstellungsrunde

• Ziele des Workshops

• Begriff Waldbaden (> Frau Schlimm-Thierjung, Dt. Akademie für Waldbaden)

• Waldbaden im touristischen Portfolio der Südliche Weinstrasse (> Frau Holz)

• Rechtliches: „Waldbaden und Waldbetretungsrecht“ (> Herr Franz, ZdF)

• Aussprache und Erfassung der Bedürfnisse (> Herr Leschnig)

• Ausblick (> Frau Holz, Herr Leschnig) • Verabschiedung