Stromsparmodus

Der Umwelt zur liebe!

weiter geht's

Daten werden geladen …

Bio Weingüter Pfalz

Das Weinanbaugebiet Pfalz ist vor allem für zwei Dinge bekannt: Für die vielen Sonnenstunden und das hervorragende Terroir, auf dem die Spitzenweine gedeihen. Lange schon hat der Bio-Gedanke der Nachhaltigkeit die Region an der Weinstraße erreicht und einige Weingüter dazu bewegt, die strengen Auflagen für das Bio-Siegel zu erfüllen. Diese Winzer der Pfalz möchten beim Erzeugen ihrer Weine genau das erhalten, was ihnen ihre Existenz sichert: die Natur.

Biowinzer Pfalz – nachhaltiger Weinbau

Um ein zertifizierter Bio-Winzer zu sein muss man einige Auflagen erfüllen. Strenge Richtwerte der Behörden und Bio-Verbände müssen vom Weingut erfüllt werden, um das qualitätssichernde und nachhaltige Bioland-Siegel für ihre Rebsorten zu erhalten.  Man kann nicht mal genau sagen, wann der ökologische Weinbau bei den Winzern Einzug gehalten hat. Allerdings kann man sagen, dass es den Winzern, auch denen in der Pfalz, bereits im frühen 20. Jahrhundert wichtig war den Wein im Einklang mit der Natur anzubauen.

Die Bodenpflege ist ein wichtiger Bestandteil des ökologischen Weinbaus. Die Weinmacher verwenden in der Regel hochwertige Mineraldünger auf organischer Basis. Welche Düngemittel zugelassen sind um weiterhin Bio-Winzer zu sein regeln die strengen EU-Richtlinien. Die Artenvielfalt ist für die nachhaltigen Winzer ebenfalls ein wichtiges Stichwort. Sie betreiben eine sehr tier- und insektenfreundliche Schädlingsbekämpfung. Es muss eher darauf geachtet werden, dass für heimische Tierarten noch genügend Lebensraum besteht. Die Vögel und hilfreichen Insekten kümmern sich dann um die schädlichen Insekten. Neben Tieren wird auch darauf geachtet, dass sich nützliche Pflanzen in den Wingerten ansiedeln. Diese halten nicht nur Insekten fern, sondern stellen Nährstoffe zur Verfügung, aus denen die Reben noch bessere Trauben für noch besseren Wein herstellen können.

Biowein Pfalz – die Siegel

Es gibt mehrere Produktionsformen, welche als „Bio“ kategorisiert werden können. Für die Branche gibt es zwei Grundformen des ökologischen, nachhaltigen Weinbaus: Den Organisch-biologische Weinbau und den Biologisch-dynamische Weinbau. Beide Formen unterscheiden sich in den Produktionsrichtlinien, aber beiden liegen die EU-Öko-Verordnung zu Grunde.

Für die erstere Produktionsform für Wein steht stellvertretend das EU-Bio-Siegel. Dieses Siegel stellt sicher, dass keine Pestizide chemischen Ursprungs und Herbizide zur Bodenpflege eingesetzt werden. Das andere Bio-Siegel ist das des Demeter Verbands. Wer sich dem Biologisch-dynamischen Weinbau verpflichtet hat, darf auch keine chemischen Pestizide oder Herbizide im Weinbau einsetzen. Neben dieser Komponente kommt aber auch hinzu, dass der Biologisch-dynamische Weinbau noch viele eher spirituelle Elemente hat.

 

Filter

  • Zellertal-Niefernheim